Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Nach der Räumung in Belm-Vehrte So funktioniert die Suche nach Blindgängern in der Region Osnabrück

Von Claudia Sarrazin | 30.11.2021, 13:48 Uhr

3000 Vehrter mussten am Sonntag ihre Wohnungen verlassen, weil Kampfmittelexperten in dem Belmer Ortsteil drei Blindgänger vermuteten. Wie sich zeigte, war der Verdacht begründet: Zwei Weltkriegsbomben konnten entschärft werden, eine wurde gesprengt. Wie aber spüren die Fachleute die Bomben auf, die zum Teil in mehreren Metern Tiefe liegen? Wir haben nachgefragt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden