Ein Artikel der Redaktion

Getreten und gestochen Zwei Schläger auf Belmer Kirmes überwältigt

Von Michael Schwager | 11.10.2015, 13:17 Uhr

Auf der Belmer Kirmes verletzten zwei Männer in der Nacht zu Sonntag mehrere Personen. Zeugen und Polizisten machten die Gewalttäter schließlich unschädlich.

Die beiden Männer (26 und 29 Jahre alt) waren nach Polizeiangaben betrunken und standen unter Drogeneinfluss. Sie hatten kurz vor Mitternacht einen 30-Jährigen angegriffen und dann mehrmals auf das am Boden liegende Opfer eingetreten. 

Helfer auch attackiert

 Zwei weitere Männer, die dem Opfer zur Hilfe eilten, wurden ebenfalls von den Schlägern angegriffen . Einer von ihnen wurde mit einer abgebrochenen Glasflasche ins Gesicht geschlagen und verletzt.

Verfolgungsjagd

Die beiden Täter flüchteten zunächst. Ein Zeuge berichtete am Sonntag, er habe mit weiteren Kirmesbesuchern die Täter verfolgt und zunächst vier Polizisten auf das erste Versteck der Schläger hingewiesen. Hier seien die Täter jedoch noch einmal entwischt. Nachdem der erste Täter wenig später aus dem zweiten Versteck, einem Gebüsch gestolpert und von den Verfolgern der Polizei übergeben worden war, habe er den zweiten Mann weiter verfolgt. Bei der Sparkasse habe er den Mann dann erwischt, an der weiteren Flucht hindern und schließlich der Polizei übergeben können.

Schläger in Psychiatrie

Die Polizei berichtet weiter: „Bei der Festnahme leisteten die beiden Täter erheblichen Widerstand, traten um sich und griffen die Beamten an. Dabei wurde auch ein Polizist leicht verletzt.“ Der 26-jährige Schläger war nicht zu beruhigen und wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Der 29-Jährige blieb zur Ausnüchterung zunächst in Polizeigewahrsam. Die Polizei hat die Personalien der Täter aufgenommen.