Ein Artikel der Redaktion

Geschlossenheit nach Wahlniederlage Rolf Villmer bleibt Belmer CDU-Vorsitzender

Von Sandra Dorn | 21.03.2014, 15:42 Uhr

Mit nur vier Enthaltungen haben die Mitglieder des Belmer CDU-Gemeindeverbands Rolf Villmer als Vorsitzenden im Amt bestätigt. Zu Villmers Stellvertretern wurden Christiane Balgenort und Berthold Uphoff gewählt – also ausgerechnet derjenige, wegen dessen Unterstützung für Viktor Hermeler bei der Belmer Bürgermeisterwahl sich die Partei Ende letzten Jahres fast gespalten hätte.

Die Belmer CDU zeigt damit Geschlossenheit nach den Querelen um die hohe Niederlage ihrer Kandidatin Susanne Breiwe. Nicht nur Uphoff hatte statt der Parteikandidatin aus Hasbergen seinen guten Freund Hermeler (parteilos) unterstützt, der die Wahl mit mehr als zwei Dritteln gewann. Auch einige andere Belmer Christdemokraten hatten Hermeler auf dessen Homepage damals offen ihre Unterstützung ausgesprochen.

Im Zuge der parteiinternen Auseinandersetzungen nach der Wahl trat erst der CDU-Vorsitzende Oskar Aulich zurück, dann sein Stellvertreter Wolfgang Dürkoop. Dürkoop wollte damals ein Parteiordnungsverfahren gegen die Querschläger anstoßen, konnte sich damit aber im Parteivorstand nicht durchsetzen.

Und nun ist Uphoff mit 22 Ja-Stimmen und 13 Enthaltungen zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt worden, Balgenort erhielt für das gleiche Amt 30 Ja-Stimmen und fünf Enthaltungen. Bei der Stimmabgabe beschwerte sich Dürkoop, dass zwar „Ja“ und „Enthaltung“ angekreuzt werden konnten, nicht aber „Nein“ und wollte sogar eine Wiederholung der Wahl beantragen. Diesen Antrag zog er dann aber zurück. Der CDU-Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten, der die Wahl leitete, kürzte die aufflammende Diskussion rasch ab: „Jeder, der mehr als die Hälfte der Stimmen kriegt, ist gewählt“, erläuterte er. „Das Entscheidende ist, dass man die Mehrheit der Stimmen kriegt.“

Villmer freute sich sehr darüber, dass ihn die Mitglieder im Amt bestätigt haben. Er war 112 Tage zuvor schon zum Vorsitzenden gewählt worden, stellte sich aber jetzt erneut zur Wahl, um die Termine zur Bestimmung des Vorsitzenden und des Vorstandes wieder zu synchronisieren. „Ich habe sicher keine leichte Aufgabe übernommen, aber sie macht Spaß, und ich würde sie gerne fortsetzen“, sagte er vor der Abstimmung. Mehr Transparenz, Dialog und flachere Parteistrukturen hat er versprochen. „Ich wünsche mir, dass wir wieder als eine Einheit wahrgenommen werden“, sagte er. Ziel sei, bei den Kommunalwahlen 2016 wieder die Mehrheit im Gemeinderat zu bekommen.

Zum Schatzmeister der Belmer CDU wurde Franz Klenke gewählt, Schriftführer bleibt Jan Hendrik Schulhoff. Beisitzer sind Christian Holtmeyer, Sven Jansing, Anja Knostmann, Frank Mönter, Rainer Püngel, Silke Tscherner und Christoph Möller.