Regale und Kühlschränke stehen Vehrter Dorfladen wird am Freitag eröffnet



Belm. Die Schokolade hat schon ihren Platz gefunden, Zahnbürste, Shampoo und Putzmittel reihen sich aneinander und das Kassensystem ist installiert. Ein paar Tage vor der Eröffnung nimmt der Vehrter Dorfladen Gestalt an.

Dennoch haben Marktleiterin Marion Küthe und Inge Drachenberg vom Vorstand des Dorfladens noch viel, an das sie denken müssen. „Wir schreiben uns alles auf“, sagt Drachenberg. Und obwohl noch so viel zu tun ist, ist die Freude darüber, dass es nun endlich losgeht, groß.

Noch gibt es Lücken

Im kleinen Nebenraum sind Hygieneartikel und Putzmittel schon einsortiert. Im Hauptverkaufsraum gibt es noch Lücken. Die Ware wird nach und nach angeliefert. Die Kühlschränke sind noch leer, doch bis zum Eröffnungstag, am Freitag, 10. November, wird auch sie gefüllt sein. Am Freitagmorgen werden dann erst Obst und Gemüse geliefert.

Seit Wochen arbeiten die Ehrenamtlichen auf Hochtouren, damit der Dorfladen pünktlich zur Eröffnung fertig wird. Die Regale mussten zum Beispiel mit Hochdruckreiniger gesäubert und anschließend getrocknet werden. Die Helfer waren anschließend ordentlich nass, erzählt Drachenberg. Doch es waren immer viele da, um zu helfen. Auch am Abend verbrachten manche nach der Arbeit noch ein oder zwei Stunden im Laden.

Neugierige werfen einen Blick in den Laden

Die voranschreitenden Arbeiten bleiben auch den Vehrtern nicht verborgen. Immer wieder schaut jemand vorbei, um einen Blick in den Verkaufsraum zu werfen – und sie sind willkommen, sagt Drachenberg. Das erste Glas Würstchen ist auch schon über die Ladentheke gegangen. Eine ältere Dame sei vorbeigekommen. Sie habe die Würstchen für den Eintopf vergessen und fragte, ob der Laden schon verkaufen würde. Eigentlich sei er noch nicht geöffnet, aber der Frau wurde geholfen.

Obwohl noch einiges zu erledigen ist, ist Drachenberg zuversichtlich, dass alles pünktlich fertig wird. Ihr sei gesagt worden, es sei normal, dass „die Handwerker hinter raus und die Kunden vorne hereingehen“, sagt sie und lacht.

Eröffnung beginnt um 14 Uhr

Eröffnet wird der Vehrter Dorfladen am Freitag, 10. November, um 14 Uhr. Die Kindergartenkinder haben ebenso wie die Schüler der Grundschule dafür Lieder einstudiert. Auf dem Parkplatz wird ein Zelt aufgestellt. Der Vehrter Kirchweg wird auf dem Teilstück zwischen Erlenweg und Fichtenkamp während der Eröffnungsveranstaltung von 12.bis 18 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Nach dem offiziellen Teil kann dann im Laden eingekauft werden.

Das Team wird ab der Eröffnung etwa 70 Stunden die Woche für die Kunden da sein. Montags bis freitags wird von 7 bis 18.30 Uhr geöffnet sein. Samstags ist der Laden von 7 bis 13 Uhr und sonntags von 8 bis 11 Uhr offen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN