10.000 Schaden durch das Feuer 68-Jähriger bei Brand in Belm-Vehrte leicht verletzt

Bei einem Brand in Belm-Vehrte ist ein 68-Jähriger am Dienstag leicht verletzt worden. Foto: NWM-TVBei einem Brand in Belm-Vehrte ist ein 68-Jähriger am Dienstag leicht verletzt worden. Foto: NWM-TV

Belm. Bei einem Brand in Belm-Vehrte ist ein 68-Jähriger am Dienstag leicht verletzt worden. Ein technischer Defekt hat vermutlich zu dem Feuer geführt.

Als ein 68-Jähriger am Dienstagmorgen das Grundstück eines landwirtschaftlichen Anwesens an der Venner Straße in Belm-Vehrte betrat, nahm er aus einer Backsteinscheune ein leichtes Knistern wahr. Er bemerkte anschließend eine Rauchentwicklung im Bereich eines gelagerten Dieseltanks, berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Leichte Brandverletzungen

Der Mann alarmierte die Anwohner und begann mit einem Feuerlöscher, die Flammen zu bekämpfen. Dabei zog er sich leichte Brandverletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Den Freiwilligen Feuerwehren Rulle, Belm und Wallenhorst gelang es, das Feuer zu löschen. An dem Dieseltank, dem Scheunentor und einem untergestellten Quad entstand ein Sachschaden, der sich auf etwa 10.000 Euro beläuft. Nach ersten Ermittlungen dürfte ein technischer Defekt brandursächlich gewesen sein.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN