Vorerst keine Behinderungen Erste Brücke für A33/Belmer Umgehung entsteht

Meine Nachrichten

Um das Thema Belm Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

<em>Die Vorbereitungen</em> an der Brücke der A33 Baustelle an der Nordstraße in Osnabrück haben begonnen. Foto Jörn MartensDie Vorbereitungen an der Brücke der A33 Baustelle an der Nordstraße in Osnabrück haben begonnen. Foto Jörn Martens

Osnabrück. Mitte Juni war der Spatenstich für ein kleines Stückchen Lückenschluss. Die A33, die derzeit zwischen Belm und Osnabrück endet, wird für die Belmer Ortsumgehung, die neue B51, derzeit verlängert. Jetzt haben die Bauarbeiten für die erste von neun Brücken begonnen.

Die Brücke führt über die Nordstraße im Osnabrücker Stadtteil Schinkel. Schon jetzt verläuft die B51 über die Straße hinweg – doch damit aus der Bundesstraße die verlängerte Autobahn werden kann, muss eine neue größere Brücke her. Seit der vergangenen Woche laufen nun schon die Vorbereitungen für das Brückenbauwerk „Nordstraße“, teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit.

Die Verkehrsführung auf der B51 beziehungsweise A33 werde zwar ein wenig verschoben, doch mit größeren Beeinträchtigungen sei nicht zu rechnen, sagte Cord Lüesse, Leiter des Osnabrücker Geschäftsbereichs der Behörde. Sperrungen seien nicht vorgesehen, so Lüesse.

Bis Mitte 2014 werden die Arbeiten voraussichtlich dauern, so Lüesse. 1,6 Millionen Euro soll der Bau der Brücke kosten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN