Wegen Trauerfällen im kleinen Kreis Martin Paukat ist neuer Schützenkönig in Vehrte

Von Johannes Zenker

Der Vehrter König und sein Hofstaat (von links): Kristien Wiebracht, Tim Helm, Karina Striedelmeier, Lars Düsing, Adjudantin Sandra Bredemeyer, Adjudant Jochen Jansing, Königin Carmen Paukat, König Martin Paukat. Foto: Reinhard WobkerDer Vehrter König und sein Hofstaat (von links): Kristien Wiebracht, Tim Helm, Karina Striedelmeier, Lars Düsing, Adjudantin Sandra Bredemeyer, Adjudant Jochen Jansing, Königin Carmen Paukat, König Martin Paukat. Foto: Reinhard Wobker

Belm. Viele Menschen im Belmer Ortsteil Vehrte dürften am Wochenende verwundert gewesen sein – schließlich hatte der erste Sonntag im August 63 Jahre lang ganz im Zeichen des örtlichen Schützenfestes gestanden. Doch in diesem Jahr fiel die Veranstaltung wegen mehrerer Trauerfälle im Umfeld des Schützenvereines Vehrte aus. Stattdessen ermittelten die Sportler nur im kleinen Kreis ihren neuen König: Martin Paukat setzte sich am Ende durch.

„Vielen von uns war in diesem Jahr zum Feiern nicht zumute“, erklärte Präsidentin Rosemarie Heptner. Denn: In den vergangenen Monaten waren unter anderem zwei Mitglieder des Schützenvereins gestorben. Aus diesem Grund habe der Verein nicht nur auf die Durchführung eines eigenen Schützenfestes verzichtet, sondern auch alle offiziellen Besuche bei anderen Schützenfesten abgesagt.

Nächstes Jahr wieder Volksfest

Einen kleinen Schießwettbewerb im Vereinsheim am Driehauser Weg haben die Schützenbrüder und -schwestern trotzdem ausgerichtet. „Dieses diente aber vor allem zur Vorbereitung auf das nächste Jahr“, sagte Heptner. 2016 soll nämlich wieder ein großes Event stattfinden, wenn der 1951 gegründete Verein seinen 65. Geburtstag feiert. Dann sollen der Marsch durch den Ort, der Schießwettbewerb vor Publikum und die musikalische Begleitung durch den Vehrter Spielmannszug wie gewohnt für echte Volksfestatmosphäre sorgen.

Der König und sein Hofstaat

Neuer König wurde in diesem Jahr Martin Paukat, der seine Frau Carmen Paukat zur Königin erwählte. Das Adjutantenpaar bilden Jochen Jansing und Sandra Bredemeyer. Lars Düsing und Carina Striedelmeier sind das erste Ehrenpaar, Tim Helm und Christin Wiebracht das zweite. Den Jugendpokal hat Peter Schumacher gewonnen. Ein neuer Kinderkönig wurde nicht ausgeschossen.