Frauen spenden 2000 Euro Herbstmarkt Vehrte: Erlös für zwei Belmer Vereine

Spendenübergabe in Wellingen: Über je 1000 Euro freuen sich die therapeutische Gemeinschaft „Auf’m Hof“ und die Burkina-Faso-Initiative Belm. Das Geld überreichten die Organisatorinnen des Herbstmarktes in Vehrte. Foto: privatSpendenübergabe in Wellingen: Über je 1000 Euro freuen sich die therapeutische Gemeinschaft „Auf’m Hof“ und die Burkina-Faso-Initiative Belm. Das Geld überreichten die Organisatorinnen des Herbstmarktes in Vehrte. Foto: privat

Belm. Der von fünf Frauen organisierte Herbstmarkt in Vehrte hat alle Erwartungen übertroffen. Mehr als 2000 Besucher kamen am dritten Oktobersonntag auf das Gelände der Firma Dukat am Power Weg. Den Erlös der Veranstaltung haben die Organisatorinnen an zwei gemeinnützige Vereine in Belm gespendet.

Das Team überreichte jetzt je 1000 Euro an die sozialtherapeutische Gemeinschaft „Auf’m Hof“ und an die Burkina-Faso-Initiative Belm , die Entwicklungsprojekte in Westafrika fördert. Mit großer Unterstützung aus dem Familien- und Freundeskreis hatten die fünf Frauen den ersten Herbstmarkt in Vehrte auf die Beine gestellt. Sie profitierten dabei von dem herrlichen Wetter Mitte Oktober. Das Kuchenbuffet war bereits am Mittag geplündert, außerdem fanden 500 Würstchen und zahlreiche Flammkuchen reißenden Absatz. An mehreren Buden konnten die Besucher originelle handgemachte Produkte erwerben. Dabei habe sich das Gelände als ideal erwiesen, sagte Anke Kuschel, die den Markt unter dem Motto „Kreativ und lecker“ gemeinsam mit Kerstin Meier zu Farwig, Christa Hermes, Brigitte Balgenort und Birgit Koormann vorbereitet hatte.

Die Spendenübergabe fand im „Auf’m Hof“-Café an der Jeggener Straße statt. Mit dabei war auch Alexander Haase vom Heimbeirat. Er ist einer von 18 Bewohnern der sozialtherapeutischen Einrichtung, die seit 16 Jahren besteht und öffentlich gefördert wird. Der gemeinnützige Verein bietet als freier Träger Menschen mit Hilfebedarf einen Lebens- und Arbeitsort – unter anderem in einer Holzwerkstatt, im Gemüsegarten und bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten. 15 Mitarbeiter sind als Betreuer tätig. „Wir können die Finanzspritze gut gebrauchen“, sagte Gunter Ehrmann, Leiter der Einrichtung. Die 1000-Euro-Spende werde die Gemeinschaft dafür verwenden, einen ehemaligen Schweinestall zu einem weiteren Therapieraum umzubauen.

Die Burkina-Faso-Initiative engagiert sich ebenfalls für junge Menschen. Im Partnerort Samando wird derzeit eine weiterführende Schule für die Jahrgänge 7 bis 10 finanziert. Der Herbstmarkt-Erlös wird dafür verwendet. „Auch wir versuchen, Jugendlichen eine neue Perspektive zu eröffnen“, stellte Holger Jansing, Vorsitzender der Initiative, eine Nähe zwischen der sozialtherapeutischen Einrichtung in Belm und der Entwicklungsarbeit in Westafrika her.

Das vor drei Jahren eröffnet Hof-Café in der früheren Gaststätte „Zu den vier Linden“ in Wellingen ist in den Wintermonaten regulär samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr sowie auf Anfrage geöffnet.