zuletzt aktualisiert vor

Konzept für gesundes Essen „Kinder haben Rechte“-Preis für Offenen Kindertreff in Belm

<em>Sozialministerin</em> Aygül Özkan und der Vorsitzende des niedersächsischen Kinderschutzbundes, Johannes Schmidt, überreichten den „Kinder haben Rechte“-Preis an Kinder des offenen Kindertreffs aus Belm. Foto: Gemeinde BelmSozialministerin Aygül Özkan und der Vorsitzende des niedersächsischen Kinderschutzbundes, Johannes Schmidt, überreichten den „Kinder haben Rechte“-Preis an Kinder des offenen Kindertreffs aus Belm. Foto: Gemeinde Belm

Belm. Riesenerfolg für den offenen Kindertreff in Belm: Am Freitag nahmen 20 Kinder gemeinsam mit der Kindertreff-Leiterin Johanna Lagemann, Pastor Joachim Kieslich und ehrenamtlichen Betreuerinnen den „Kinder haben Rechte“-Preis des niedersächsischen Kinderschutzbundes entgegen. Niedersachsens Sozialministerin Aygül Özkan überreichte in Hannover als Schirmherrin den mit 4000 Euro dotierten ersten Preis.

Im GOP Varieté-Theater am Opernplatz in Hannover waren am Freitag Kinder die Stars. Der niedersächsische Kinderschutzbund und das Ministerium für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration hatte die ersten drei Preisträger des „Kinder haben Rechte“-Preises in den Georgspalast eingeladen. Sozialministerin Aygül Özkan und der Vorsitzende des niedersächsischen Kinderschutzbundes, Johannes Schmidt, überreichten in einer Feierstunde auf der Varietébühne die Auszeichnungen und Urkunden des mit insgesamt 9000 Euro dotierten Preises. Platz drei und 2000 Euro gingen dabei an den niedersächsischen Landfrauenverband für ein Kochprojekt, der mit 3000 Euro dotierte zweite Platz an das Projekt „Naschgarten“ aus Holzminden.

„Besser essen – mehr bewegen“ heißt das Projekt, mit dem der offene Kindertreff die Jury überzeugte. Schwerpunkt des Konzeptes ist die Kombination aus gesundem Essen und Bewegung. Unter anderem bereitet eine von Spendengeldern finanzierte Hauswirtschaftskraft täglich mit den Kindern gesunde Snacks zu. „Vielen Kindern sind Früchte und Gemüse eher fremd“, weiß Treffleiterin Johanna Lagemann. Aber: „Sie werden begeistert angenommen und werden oft Süßigkeiten vorgezogen. Gesunde Ernährung ist also sehr erfolgversprechend.“ Weitere Projektanteile sind eine Kinderkochschule, in der in einer Kochgruppe zwei- bis dreimal im Monat mit acht bis zehn Kindern ohne großen Aufwand gekocht wird, Zahnputz-Aktionstage mit dem Team Zahngesundheit des Landkreises und viele Sport- und Bewegungsangebote in der Sporthalle der Grundschule Powe und als „Hofangebot“ mit Toben und Klettern. „Neben der Bewegung spielen auch das Lernen von Regeln und eine Verbesserung des Sozialverhaltens eine wichtige Rolle“, sagt Lagemann.

Krönender Abschluss vor der Rückfahrt nach Belm war eine Sondervorstellung der Varieté-Artisten mit Magiern, Jongleuren, Equilibristik und einer Vertikalseil-Show. Für die Kinder war die Preisverleihung auf großer Bühne sicher ein besonderes Erlebnis, das sie so schnell nicht vergessen werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN