Kälte verschiebt die Saison So wollen Belm, Bissendorf und Wallenhorst gegen den Eichenprozessionsspinner vorgehen

Im Frühjahr und Sommer werden sich die Raupen des Eichenprozessionsspinners flächendeckend ausbreiten. In Belm, Bissendorf und Wallenhorst ist man darauf vorbereitet.Im Frühjahr und Sommer werden sich die Raupen des Eichenprozessionsspinners flächendeckend ausbreiten. In Belm, Bissendorf und Wallenhorst ist man darauf vorbereitet.
Friso Gentsch/dpa

Belm/Bissendorf/Wallenhorst . Mit dem Mai beginnt die Saison der Eichenprozessionsspinner. Die derzeitige Kälte verschiebt das Problem nach hinten. Wie wollen die Gemeinden Belm, Bissendorf und Wallenhorst dieses angehen?

Das berichtet zumindest Sebastian Langen. Den Bissendorfer Wald- und Forstexperten haben verschiedene Gemeinden im Landkreis beauftragt, sich bei Bedarf um die Nester der Plagegeister zu kümmern. Deren Brennhaare können allergische Reaktion

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN