Blindgänger-Verdacht Welche Szenarien am Sonntag bei der Bombenräumung in Vehrte möglich sind

Diese vier Aufschlagszünder stammen von Blindgängern in der Region Osnabrück. Ob in Vehrte drei Blindgänger mit Aufschlagszündern oder den gefährlicheren Langzeitzündern liegen, ist noch nicht klar. Kampfmittelexperte Ernst-Werner Heinicken ist jedoch zu 99 Prozent sicher: Dort liegen wirklich Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg.Diese vier Aufschlagszünder stammen von Blindgängern in der Region Osnabrück. Ob in Vehrte drei Blindgänger mit Aufschlagszündern oder den gefährlicheren Langzeitzündern liegen, ist noch nicht klar. Kampfmittelexperte Ernst-Werner Heinicken ist jedoch zu 99 Prozent sicher: Dort liegen wirklich Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg.
Claudia Sarrazin

Belm . Am Sonntag müssen 3000 Bürger in Vehrte ihre Wohnungen verlassen, weil dort drei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg vermutet werden. Die Fundorte sind aktuell noch "Verdachtspunkte", doch die Experten gehen davon aus, dass dort wirklich Weltkriegsbomben liegen. Unklar ist jedoch noch, welche Typen mit welchen Zündern in der Erde schlummern. Davon hängt das Vorgehen der Sprengmeister ab.

Wer am Sonntagmorgen seine Wohnung aufgrund der geplanten Bombenräumung verlassen muss, weiß nicht, wann er wieder zurück kann. Auch die Fachleute können keine Prognose abgeben, solange sie nicht genau wissen, was konkret im Erdreich liegt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN