zuletzt aktualisiert vor

Zwei Entschärfungen und eine Sprengung Sprengmeister machen drei Blindgänger in Vehrte unschädlich

Einer von drei Blindgängern musste am Sonntag in Vehrte bei der Bombenräumung gesprengt werden. Die beiden anderen konnten die Sprengmeister entschärfen.Einer von drei Blindgängern musste am Sonntag in Vehrte bei der Bombenräumung gesprengt werden. Die beiden anderen konnten die Sprengmeister entschärfen.
David Ebener

Belm. Ein schweres Stück Arbeit hat am Sonntag der niedersächsische Kampfmittelräumdienst geleistet: In Vehrte galt es drei Fünf-Zentnerbomben zu bergen. Zwei der Blindgänger lagen auf dem Sportplatz in Vehrte und somit mitten im Wohngebiet. Die dritte Bombe lag rund 300 bis 400 Meter von bebautem Gebiet entfernt im Wald, sie konnte nur gesprengt werden.

Während die von der Evakuierung betroffenen Vehrter achteinhalb Stunden nicht in ihre Wohnungen und Häuser konnten, sorgte das Team vom niedersächsischen Kampfmittelräumdienst dafür, Vehrte ein bisschen Sicherer zu machen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN