Autobahn-Lückenschluss abgelehnt Netzwerk Nachhaltige Mobilität fordert Alternativen zur A33-Nord

Der Autobahnbau bleibt auch in der Region Osnabrück umstritten. Erneut äußern sich Umweltverbände kritisch zur geplanten A33-Nord. (Symbolfoto)Der Autobahnbau bleibt auch in der Region Osnabrück umstritten. Erneut äußern sich Umweltverbände kritisch zur geplanten A33-Nord. (Symbolfoto)
dpa/Jan Woitas

Belm/Wallenhorst. Das laufende Planfeststellungsverfahren zum beabsichtigten Autobahn-Lückenschluss von der A33 bei Belm bis kurz vor den Voßberg bei Schleptrup an der A1 ruft immer mehr Befürworter und Gegner auf den Plan. So auch das das Netzwerk Nachhaltige Mobilität in der Region Osnabrück, das sich ablehnend zum Bauvorhaben äußert.

Das Bündnis spreche sich "entschieden gegen einen Weiterbau der A33 aus und fordert die Akteure in Stadt und Landkreis auf, sich an die geltenden Klimaschutzziele zu halten und sich an einen breiten Diskurs über Alternativen zum Autoba

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN