Erfolgreiche Aktion Jugendliche der CJG Belm sammeln 550 Tannenbäume ein

Der Eine-Welt-Arbeitskreis der Christlichen Jungen Gemeinde (CJG) organisiert seit 30 Jahren die Tannenbaum-Abholaktion in Belm. Foto: Holger JansingDer Eine-Welt-Arbeitskreis der Christlichen Jungen Gemeinde (CJG) organisiert seit 30 Jahren die Tannenbaum-Abholaktion in Belm. Foto: Holger Jansing

Belm. Die Tannenbaum-Abholaktion in Belm war in diesem Jahr so erfolgreich wie noch nie. Mitglieder der Christlichen Jungen Gemeinde (CJG) sammelten mehr als 550 Bäume ein. Das ist ebenso wie die Spendensumme ein Rekord.

Insgesamt waren Samstagvormittag 57 junge Helferinnen und Helfer mit mehreren Treckern und Transportern im Einsatz. Sie bekamen pro abgeholten Baum im Schnitt 7 Euro. Die meisten Belmer geben 10 Euro. Die Aktion hat sich im Ort fest etabliert.

Dabei ist längst die nächste Generation am Start. Zum Teil machen die Kinder der Eltern mit, die vor 30 Jahren die Tannenbaumsammlung ins Leben gerufen haben. Für die Jugendlichen stehen der Spaß und das gemeinsame Erlebnis an erster Stelle. Das war auch beim abschließenden Fototermin zu spüren.

Foto: Holger Jansing

Für den Eine-Welt-Arbeitskreis der CJG Belm, der die Aktion seit Beginn an organisatorisch auf die Beine stellt, ist vor allem der Erlös interessant. Nach Abzug aller Kosten bleiben in diesem Jahr rund 3400 Euro über und damit 900 Euro mehr als 2019. Das Geld wird traditionell für Hilfsprojekte im westafrikanischen Burkina Faso und für die gemeinnützige Arbeit im Weltladen an der Pfarrkirche genutzt.

Foto: Holger Jansing

Die Tannenbaumabholung in Belm hat im Vergleich zu den vielen anderen Aktionen rund um Osnabrück noch eine Besonderheit. Die Bäume werden nicht beim Osterfeuer verbrannt, sondern fachgerecht entsorgt und weiterverarbeitet. Dafür stellte die Abfallwirtschaftsgesellschaft des Landkreises auch in diesem Jahr Container bereit, die zum Schluss bis oben hin gefüllt waren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN