Grünfläche an der Lindenstraße Gemeinde Belm moniert illegale Weihnachtsbaumentsorgung

Seit Jahrzehnten ist die öffentliche Grünfläche am Ende der Ringstraße an der Lindenstraße keine Sammelstelle mehr für ausrangierte Weihnachtsbäume. Dennoch: Jedes Jahr Anfang Januar bietet sich das gleiche Bild und ausrangierte Tannenbäume werden dort abgelegt. Wer dabei erwischt wird, muss mit einem Ordnungsgeld rechnen. Archivfoto: Gemeinde Belm/D. MeyerSeit Jahrzehnten ist die öffentliche Grünfläche am Ende der Ringstraße an der Lindenstraße keine Sammelstelle mehr für ausrangierte Weihnachtsbäume. Dennoch: Jedes Jahr Anfang Januar bietet sich das gleiche Bild und ausrangierte Tannenbäume werden dort abgelegt. Wer dabei erwischt wird, muss mit einem Ordnungsgeld rechnen. Archivfoto: Gemeinde Belm/D. Meyer

Belm. Die Weihnachtszeit ist vorbei, die Christbäume haben ausgedient – so auch in Belm. Auf öffentlichen Flächen dürfen sie jedoch nicht entsorgt werden, teilt die Gemeinde mit.

Auf der Grünfläche an der Lindenstraße bei der Einmündung der Ringstraße in Belm stapeln sich laut einer Mitteilung der Gemeinde ausrangierte Weihnachtsbäume. Dabei handelt es sich jedoch um eine Ordnungswidrigkeit. "In Belm gibt es seit Jahrzehnten keine öffentlichen Ablage- und Entsorgungsflächen mehr für den ausgedienten Weihnachtsbaum und der Gemeinde-Bauhof ist auch nicht für die Abholung zuständig", teilt die Gemeinde mit. Wer den Baum auf öffentlichen Flächen entsorgt, hinterlasse "wilden Müll". Das zieht eine Strafe von 40 bis 100 Euro nach sich.

Alternativen

Die Gemeinde weist stattdessen auf günstigere Alternativen hin. Auf dem Grünabfallplatz in Belm-Vehrte ist die Entsorgung der Bäume kostenlos. Klein geschnitten kann der Baum auch in die Biotonne gegeben werden. Zudem biete die Jugendgruppen der Kirchengemeinde eine Abholung direkt vor der Haustür an. Sammeltag in Belm und Icker ist in diesem Jahr am Samstag, 11. Januar.

In Belm sammelt der Eine-Welt-Arbeitskreis der Christlichen Jungen Gemeinde (CJG) ab 9 Uhr die ausrangierten Bäume ein. Der Arbeitskreis bittet dafür um eine Geldspende für Projekte in Burkina Faso. Die Anmeldung ist unter www.weltladen-belm.de möglich. Im Ortsteil Icker sammelt ebenfalls ab 9 Uhr die katholische Jugend gegen eine Spende die Weihnachtsbäume ein, die bis dahin an die Straße gelegt werden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN