Polizei: Kein Fremdverschulden Motorradfahrer bei Sturz nahe Venne schwer verletzt

Die Schäden am Motorrad waren gering, der Fahrer aber verletzte sich bei dem Sturz möglicherweise lebensgefährlich. Foto: Heinz-Jürgen ReißDie Schäden am Motorrad waren gering, der Fahrer aber verletzte sich bei dem Sturz möglicherweise lebensgefährlich. Foto: Heinz-Jürgen Reiß

Belm. Ohne Fremdeinwirkung ist laut Polizei am Samstagnachmittag ein 20-jähriger Motorradfahrer zwischen Venne und Osnabrück zu Fall gekommen. Er hat sich dabei möglicherweise lebensgefährlich verletzt.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 15 Uhr auf dem Power Weg. Der junge Mann aus Barnstorf war mit einem Motorrad von Venne in Richtung Osnabrück unterwegs, als er aus bislang nicht geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam, stürzte und gegen eine Schutzplanke prallte. 

Geringer Sachschaden

Schwer verletzt wurde der Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei konnte später lebensbedrohliche Verletzungen nicht ausschließen. Den entstandenem Schaden an Motorrad und Schutzplanke schätzt sie auf 2500 Euro. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN