Bürgerverein tagt Bewerbungen für neues Baugebiet in Belm-Icker möglich

Wurden als Vorstand des Bürgervereins Icker wiedergewählt (von links): Hendrik Langewand (2. Vorsitzender), Friedrich Hoffmannn (Schatzmeister), Anja Ritz (Schriftführerin) und Christian Preuß-Oberwestberg (1. Vorsitzender). Foto: Christina HalbachWurden als Vorstand des Bürgervereins Icker wiedergewählt (von links): Hendrik Langewand (2. Vorsitzender), Friedrich Hoffmannn (Schatzmeister), Anja Ritz (Schriftführerin) und Christian Preuß-Oberwestberg (1. Vorsitzender). Foto: Christina Halbach

Belm. Die Gestaltung des Kirchparkplatzes, das neue Baugebiet am Höhenweg und die A33-Nord: Das waren die wesentlichen Themen der Mitgliederversammlung des Bürgervereins Icker, zu der rund 25 Teilnehmer in das Büffethaus Hawighorst gekommen waren.

Die Verhinderung des Lückenschlusses ist ein wichtiges Anliegen des Bürgervereins, beim Bürgerdialog vor zwei Wochen waren jedoch keine Abgesandten zugegen, wie der Vorsitzende Christian Preuß-Oberwestberg auf Nachfrage mitteilte. Nach Auffassung von Mitglied Erwin Schröder sei die Einflussmöglichkeit der Bürger ohnehin nur gering: "Das ist eine reine Infoveranstaltung. Ich würde dem Bürgerverein nicht dazu raten, daran teilzunehmen.“ Der Bürgerverein hat mit anderen Organisationen einen Klagefonds aufgelegt, in den auch beim Hoffest am 17. und 18. August auf dem Hof Nordmann wieder Geld fließen soll. Anja Ritz, Schriftführerin und Mitglied des Projektteams A33 hat unter anderem eine Tombola in der Planung, um mit dem Erlös die Klagekasse zu füllen.

Neue Rundbank auf dem Kirchplatz

Weiterhin im Blick hat der Bürgerverein die optische Aufwertung des Kirchparkplatzes. Mit einem Jahreszeitenbaum haben die Ickeraner im vergangenen Jahr einen ersten Schritt gemacht. Ausgestattet mit 16 Schildern, die für die Straßenzüge, Vereine und Institutionen im Ort stehen, bekommt das Stahlgestänge je nach Festlichkeit eine neue Optik verpasst. Beim NOZ-Maibaum-Wettbewerb habe der Jahreszeitenbaum in der Kategorie der mehr als acht Meter großen Maibäume außerdem einen respektablen sechsten Platz belegt, berichtete Preuß-Oberwestberg

Bis Ende April soll mit einer Rundbank um die Linde noch eine Sitzgelegenheit geschaffen werden. Weitere Gestaltungsmaßnahmen lägen dem Kirchenvorstand zur Beratung vor und werden von Wolfgang Herich, dem Architekten der Friedhofkapelle, begleitet. Der Maibaum wird in diesem Jahr am Donnerstag, 25. April um 18 Uhr aufgestellt.

Vergabe der Bauplätze bis Ende des Jahres

Fortschritte macht außerdem das neue Baugebiet am Höhenweg. Belms Bürgermeister Viktor Hermeler, der als Gast der Mitgliederversammlung beiwohnte, teilte mit, dass zum Ende des Jahres mit der Vergabe der Bauplätze begonnen werde, und erklärte: „Es liegen schon einige Bewerbungen vor. Jetzt wird es Zeit, sich zu bewerben.“ Als Vergabekriterium gelte ein Sozialpunktesystem. Mit einem Start der Bauarbeiten rechnet Hermeler in einem Jahr.

Lambert Jansen merkte kritisch an, dass auf der Straße „Hinter dem Felde“ regelmäßig die Geschwindigkeit überschritten werde. Bereits mit zwei Mails habe man die Gemeinde aufgefordert, dort mobile Messgeräte einzurichten, jedoch keine Antwort erhalten. Hermeler sicherte zu, sich darum zu kümmern, wies zugleich daraufhin, dass es noch an zwei bis drei Stellen mehr in der Gemeinde ein Bedürfnis gebe, dass gemessen wird.

Groß-Reinemachen in Icker

Wiederholt werden soll am kommenden Samstag, 30. März, die große Müllsammelaktion in Zusammenarbeit mit der Awigo, teilte Preuß-Oberwestberg mit. Bereits vor einem Jahr habe der Bürgerverein für die gemeinsame, generationenübergreifende Aktion mit dem Schützenverein, Kolping und der Jägerschaft großen Zuspruch erhalten. An die 20 Personen hätten neben Glasflaschen und Reifen auch ganze Kunststoffplatten aus Straßengräben gezogen.

Christian Preuß-Oberwestberg und Hendrik Langewand als erster und zweiter Vorsitzenden wurden bei der Wahl ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie Friedrich Hoffmann als Schatzmeister und Anja Ritz als Schriftführerin. Ludwig Uhlenkamp und Berthold Lüeske wurden als Kassenprüfer gewählt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN