Eine große Familie Belmer PC-Club 60+ sucht Dozenten

Wissbegierig und mit Eifer dabei (von hinten links): Herbert Janssen, Gerhard Spieker, Dozent Helmut Korte, Karin Thomas, Annette Uhlmann und Sigrid Kluge vom Bicult Compuer Club. Foto: Jessica von den BenkenWissbegierig und mit Eifer dabei (von hinten links): Herbert Janssen, Gerhard Spieker, Dozent Helmut Korte, Karin Thomas, Annette Uhlmann und Sigrid Kluge vom Bicult Compuer Club. Foto: Jessica von den Benken

Belm. Seit zehn Jahren treffen sich die Mitglieder des PC-Clubs 60+ im Belmer Verein Bildung und Kultur, kurz Bikult, regelmäßig. Jetzt suchen die wissbegierigen Rentner einen neuen Dozenten mit dem Schwerpunkt Foto und Grafik.

Der Verein engagiert sich stark für Senioren, die sich ohne Zwang und ohne vorgegebene Ziele am Computer beschäftigen möchten. Montags und donnerstags, jeweils in der Zeit von 9 bis 10.30 Uhr oder 11 bis 12.30 Uhr, qualmen im Computerraum der Alten Schule im Obergeschoss die Köpfe. "Wir haben zwölf feste PC-Arbeitsplätze und einige Teilnehmer bringen auch noch ihren eigenen Laptop mit, sodass die Gruppen zuwischen 15 und 18 Personen stark sind", sagt Hans-Jürgen Bruns, Bikult-Vorsitzender. Bearbeitet werde, was den Teilnehmern gerade so unter den Nägeln brenne.

Bis die letzte Frage beantwortet ist

Die Gruppe von Dozent Helmut Korte beschäftigt sich aktuell mit dem Thema der sogenannten Speicherwolke, der Cloud. "Wir sammeln immer Anfang des Jahres Themen, die uns alle interessieren", erklärt er. Diese arbeite er dann nach und nach mit den Senioren ab. Natürlich bearbeite er auch immer wieder Aktuelles und wiederhole Themen, zu denen die Teilnehmer noch Fragen haben. "Hier wird so lange erklärt, bis auch die letzten Unklarheiten beseitigt sind", sagt Bruns. Das Besondere: Korte steht auch im Alltag seinen Schülern bei PC-Probleme mit Rat und Tat zur Seite.

Berührungsängste verloren

Seit gut vier Jahren gehört Jutta Wiechmann zum Computer Club. "Ich habe durch die Gruppe hier die Berührungsängste vor dem Umgang mit dem PC verloren." Früher habe sie immer gedacht, man könne so viel durcheinander bringen. Auch Karin Thomas kommt regelmäßig zu den Treffen. "Ich kann hier viel für den täglichen Gebrauch am PC lernen. Sei es Briefe zu schreiben, sie zu speichern oder sie nachher auch wieder zu finden." Ein Teilnehmer der ersten Stunde ist Herbert Janssen. Er schätzt besonders die Atmosphäre, die nicht nur im Computer-Club, sondern bei allen Veranstaltungen von Bicult herrscht. "Wir sind einfach eine große Familie, und es macht Spaß, wenn wir zusammen sind." 

Neuer Dozent gesucht

Etwa 380 Mitglieder stark ist der Belmer Verein. "Natürlich freuen wir uns über jeden, der noch dazu kommt", sagt Bruns. Nur Plätze im Computer Club gebe es keine mehr. Die Treffen sind seit Jahren voll - zum Bedauern vieler. "Ich würde gerne auch bei der Gruppe Foto und Grafik mitmachen", sagt Janssen. Da sei jedoch nichts zu machen. Aber einen neuen Dozenten für genau diese Gruppe suche der Verein aktuell. "Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit mit wissbegierigen und lerneifrigen Senioren hat, soll sich gerne bei uns melden", so der Vereinsvorsitzende. Voraussetzung seien gute Kenntnisse im Betriebssystem Windows 10 und dem Grafikprogramm Corel Draw oder Ähnlichem. Bicult ist per E-Mail über bicult@osnanet.de oder telefonisch unter 05406 8179594 zu erreichen.


Mehr aus Belm lesen Sie im Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN