Johannes-Vincke-Schule Telefonstreich sorgt für Großeinsatz der Polizei in Belm

Meine Nachrichten

Um das Thema Belm Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Symbolfoto: dpaSymbolfoto: dpa

Belm. Ein Telefonstreich hat am Dienstagmittag für einen Großeinsatz der Polizei an der Johannes-Vincke-Schule in Belm gesorgt.

Mehrere Streifenwagen mit Blaulicht waren zur Schule geeilt, teilte ein Vater eines Kindes der Schule unserer Redaktion mit. Die Polizisten hätten sich längere Zeit in der Schule aufgehalten.

Die Polizei Osnabrück bestätigt auf Nachfrage einen Einsatz an der Schule. Jemand habe den Notruf missbraucht, sagte ein Beamter. „Offenbar ein Telefonstreich.“ Gegen 13.05 Uhr am Dienstagmittag wurde die Polizei über Notruf angerufen. Sie konnte in dem Gespräch keine detaillierten Informationen erlangen, so dass die Beamten mit mehreren Streifenwagen zum schnell ermittelten Einsatzort fuhren. Erste Ermittlungen der Polizei vor Ort ergaben, dass mehrere Jugendliche "aus Spaß" das Telefon genutzt und unter anderem die Notrufnummer der Polizei angewählt hatten. Die Polizisten ermitteln jetzt wegen missbräuchlicher Benutzung des Notrufes und haben bereits eine Kostenrechnung geschrieben. Im Einsatz waren vier Streifenwagen mit acht Polizeibeamten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN