Bäume und Äste auf den Straßen Viele Einsätze für Feuerwehren in Belm und Bissendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Belm Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Belm/Bissendorf Gewittertief „Oriana“ sorgte für zahlreiche Einsätze der Feuerwehren in Belm und Bissendorf.

Die Feuerwehr Belm war nach Angaben ihres Pressesprechers Hendrik Seeger von 17 Uhr bis 23 Uhr mit allen sechs Fahrzeugen unterwegs. 30 Einsätze wurden abgearbeitet. Unterstützung erhielten die Blauröcke dabei auch von den Kollegen aus Wallenhorst, die die Drehleiter zur Verfügung stellten. Bei den meisten Einsätzen handelte es sich um umgekippte Bäume oder abgebrochene Äste auf Straßen oder Häusern.

Die Einsätze der Ortsfeuerwehr Bissendorf konzentrierten sich größtenteils auf den Bereich Lüstringer Straße und Auf der Heide. Nach Angaben von Ortsbrandmeister Oliver Eckl lagen mehrere Bäume auf der Straße. An der Zugstrecke wurde die Oberleitung beschädigt, ein Notfallmanager der Deutschen Bahn war vor Ort. Außerdem gab es an anderer Stelle einen weiteren Oberleitungsschaden, der Probleme in der Stromversorgung nach sich zog. Hier wurde die Westnetz als Betreiber hinzugezogen. Neben der Ortsfeuerwehr Bissendorf waren auch die Kameraden aus Jeggen im Einsatz. Die Schledehausener stellten ihre Drehleiter zur Verfügung. Eckl verzeichnete 19 Einsätze, den letzten um kurz nach 23 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN