Kultursommer mit Killkenny Band Irish Folk auf dem Marktplatz in Belm

Die „Kilkenny Band“ ist am Freitagabend zum ersten Mal zu Gast auf dem Belmer Kultursommer. Foto: Kilkenny Band/S. HellmannDie „Kilkenny Band“ ist am Freitagabend zum ersten Mal zu Gast auf dem Belmer Kultursommer. Foto: Kilkenny Band/S. Hellmann

Belm. Typisch irisch wird es am kommenden Freitag, 10. August, beim Belmer Kultursommer. Die Irish Folk Formation „Killkenny Band“ kommt auf den Marktplatz.

Die „Kilkenny Band“ ist zum ersten Mal zu Gast auf dem Belmer Kultursommer. Die Bandmitglieder Jascha Kemper, Dennis Fehlauer, Stephan Niebler und - in Vertretung für Sängerin Julie Ann Cimino-Boyle - Raphael Schmitt kommen alle aus Osnabrück und Umgebung. Mit den typisch irischen Instrumenten wie Banjo, Mandoline, Gitarre, Geige und Bodhran bieten die jungen Musiker ein Programm aus Stimmungsliedern über Alkohol, aussagestarken Balladen und virtuosen Instrumentalstücken. Beeinflusst wurde die Musik stark durch die weltberühmten „The Dubliners“.

Stimmungsvoll mehrstimmig

Mit ihrem energetischen und humorvollen Stil ist die „Kilkenny Band“ auf Stadtfesten, in Kneipen, bei Saalkonzerten, auf Privatfeiern und auf Mittelaltermärkten anzutreffen. Gelegentlich spielen sie sogar ein balladenreiches Sonderprogramm in Kirchen, wobei dann vor allem der mehrstimmige Gesang im Mittelpunkt steht.

Die Band hat bisher drei eigene CDs veröffentlicht: No Maid I’ve Seen (2013), We’ll Find It Someday (2015), Roving (2016) - und am 28. September erscheint die neue, vierte CD „Eisenblarney“, die es aber bereits am Freitag beim Kultursommer-Konzert bei der Band auf der innogy-Bühne zu kaufen gibt.

Beginn ist wie immer um 18 Uhr und der Eintritt ist frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN