Von Country bis Schlager Just for Fun rocken den Belmer Marktplatz

Von Markus Strothmann

Dieter Hölscher und Karl-Heinz Brandes sind zuständig für Rhythmusgitarre und Bass bei der Oldies-Band Just for Fun. Am Freitag gastierten sie auf dem Belmer Marktplatz anlässlich des Kultursommers. Foto: Markus StrothmannDieter Hölscher und Karl-Heinz Brandes sind zuständig für Rhythmusgitarre und Bass bei der Oldies-Band Just for Fun. Am Freitag gastierten sie auf dem Belmer Marktplatz anlässlich des Kultursommers. Foto: Markus Strothmann

Belm. Just for Fun haben am Freitag in Belm beim Kultursommer gespielt. Bei den Temperaturen hatte die Band es gar nicht so leicht, die Gäste auf Touren zu bringen. Mit der Abkühlung im Verlauf des Abends gelang es aber doch.

Das Sommerwetter beschert den Kultursommer-Konzerten hohe Besucherzahlen. Nach Schätzung von Gemeinde-Mitarbeiter Sven Linnemann am Freitag waren 350 Besucher auf dem Marktplatz, laut Pressemitteilung der Gemeinde sind mehr als 400 Gäste auf dem Marktplatz gewesen. Dazu kamen viele, die in angrenzenden Lokalen zu Gast waren und den Auftritt von Just for Fun von Weitem verfolgten. „Wahrscheinlich ist das Wetter für manche schon zu gut“, sagte Gemeinde-Mitarbeiter Sven Linnemann, „bei der Hitze entspannen sich viele wohl lieber im Garten.“

Aber viele auch nicht, und die fünf Herren von Just for Fun schon gar nicht. Das Bühnendach spendete zwar Schatten, trotzdem dürfte es dort heiß geworden sein. Davon ließ sich die Band aber nicht bremsen und spielte ihr Programm aus Hits der 1960er bis 1980er Jahre, von CCR bis R.E.M. Mit mehrstimmigem Gesang und solidem Drumbeat von Ekkehard Lehwark brachten Just for Fun das Publikum in Stimmung, auch wenn es den meisten zum Tanzen anfangs noch zu heiß war.

„So süße Schuh“

Fürs Buddy-Holly-Medley setzte sich Rhythmusgitarrist und Sänger Dieter Hölscher extra die passende Brille auf, und dann ging die Post ab mit „Peggy Sue“, „Oh Boy“ und Konsorten. Auch für Country bewiesen Just for Fun ein Händchen und verließen sich dabei nicht nur auf Hits. Einen Bogen zum Schlager schlugen sie mit dem Song „So süße Schuh“, der sich da nahtlos einfügte.

Das Wetter trieb die Gäste in Scharen an die Bierbuden, für die Kinder gab es Eis, und in die Pausen schickten Just for Fun mit dem eigentlich unnötigen, in Musik verpackten Hinweis: „Have a drink on me!“ Da viele erst später gekommen waren, war der Marktplatz um 22 Uhr noch so gut gefüllt, dass die Band nicht aufhörte zu spielen – und fast bis 23 Uhr Musik machte. Vor der Bühne wurde dann auch fleißig getanzt.

Weiter geht es am 10. August mit Irish Folk von der Kilkenny Band.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN