Gemeinde bietet Ambiente-Trauungen an Statt Rathaus: Heiraten in Belmer Mühle oder im Hager Hof

Von Nina Strakeljahn

In der Belmer Mühle sollen demnächst Ambiente-Trauungen stattfinden. Foto: Gert WestdörpIn der Belmer Mühle sollen demnächst Ambiente-Trauungen stattfinden. Foto: Gert Westdörp

Belm. Eigentlich werden Eheschließungen in den Räumen des Standesamtes vollzogen. Doch immer mehr Paare wünschen sich, in einer anderen Atmosphäre zu heiraten. Die Gemeinde Belm bietet ab 2019 nun Trauungen in der Belmer Mühle und Hager Hof an.

Damit Hochzeiten außerhalb des Rathauses stattfinden können, dürfen Gemeinden innerhalb des Standesamtsbezirkes externe Trauzimmer bestimmen. Dazu muss der Raum entsprechend gewidmet werden. Auf Antrag der CDU-Fraktion hat der Gemeinderat sich mit diesem Thema befasst und diesen Ambiente-Trauungen zugestimmt. Die Verwaltung hat Gespräche geführt und entsprechende Regelungen erarbeitet, sodass die Gemeinde Belm ab dem kommenden Jahr über externe Trauzimmer verfügen wird.

Feste Termine

Möglich sind ab 2019 sowohl Trauungen in der Teestube der Belmer Mühle, die die Belmer Integrationswerkstatt (BIW) dafür zur Verfügung stellt, als auch im Hager Hof im „Flett“, dem ehemaligen Wohnküchenbereich mit Kamin und Rauchfang. Allerdings können Brautpaare sich keinen Termin aussuchen. Das Standesamt legt mit der BIW und dem Hager Hof im Herbst jeweils zwei mögliche Trautermin für 2019 fest. Die Termine werden dann entsprechend kommuniziert. 


Die BIW wird die Teestube in einer für eine Trauung würdigen Form herrichten. Die Hochzeiten in der  Belmer Mühle und im Hager Hof im kosten jeweils 220 Euro. Für Blumenschmuck, Dekoration oder Gläser fallen in der BIW zusätzliche Kosten an, im Hager Hof muss das Brautpaar dieses grundsätzlich selbst organisieren.

Sektempfang muss selbst organisiert werden

Die BIW könnte ein Catering zum Sektempfang mit Getränken, kleinen Häppchen und Fingerfood anbieten. Anders sieht das im Hager Hof aus. Die Große Diele kann zwar für einen Sektempfang nach der Trauung genutzt werden, eine Feier mit Catering ist ansonsten aber nicht möglich. Gläser und Getränke müssen außerdem mitgebracht werden. Da der Hager Hof wegen seiner Hauptnutzung als Selbstversorgerhaus häufig an Gruppen vermietet ist, sind Trauungen nicht an Wochenenden und voraussichtlich nur donnerstags möglich.


Wer eine Ambiente-Trauung wünscht, zahlt dann mindestens 220 Euro Nutzungspauschale für den Ort, 80 Euro Verwaltungsgebühr für Trauungen außerhalb der regulären Dienstzeit, 65 Euro allgemeine Standesamtsgebühren für Beurkundung sowie unter Umständen für ein Familienstammbuch.

46 Hochzeiten im Jahr 2017

Im Jahr 2017 haben 57 Brautpaare ihre Eheschließung beim Standesamt Belm angemeldet. Davon wurden 18 bei anderen Standesämtern durchgeführt. Das Standesamt Belm hat acht Trauungen von auswärtigen Paaren durchgeführt. Insgesamt gab es somit 46 Hochzeiten beim Standesamt Belm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN