Konzerte vom 6. Juli bis 31. August 17. Belmer Kultursommer startet am Schützenhaus in Icker

Meine Nachrichten

Um das Thema Belm Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Blues-Trio „Beatbox 'n' Blues“ mit Kevon O'Neal (von links), Chris Kramer und Sean Athens eröffnet am Freitag, 6. Juli, auf dem Schützenplatz in Icker den 17. Belmer Kultursommer. Foto: PR-Foto Chris KramerDas Blues-Trio „Beatbox 'n' Blues“ mit Kevon O'Neal (von links), Chris Kramer und Sean Athens eröffnet am Freitag, 6. Juli, auf dem Schützenplatz in Icker den 17. Belmer Kultursommer. Foto: PR-Foto Chris Kramer

Belm. Zum 17. Mal organisiert die Gemeinde Belm den Kultursommer mit Konzerten unterschiedlicher Stilrichtungen. Den Auftakt macht in diesem Jahr Chris Kramer mit seinem Projekt „Beatbox 'n' Blues“ am Schützenhaus in Icker.

Der Auftakt der Veranstaltungsreihe findet in der Regel in einem Ortsteil von Belm statt. Dieses Jahr ist Icker an der Reihe. Dort tritt am 6. Juli am Schützenhaus der Dortmunder Blues-Musiker Chris Kramer mit seinem Projekt „Beatbox 'n'Blues“ mit dem deutschen Beatbox-Meister Kevin O'Neal und dem Gitarristen Sean Athens auf. 

Freie Plätze erst wieder 2020

Der Belmer Kultursommer hat sich seit der ersten Veranstaltung im Sommer 2002 über die Belmer Gemeindegrenzen hinaus einen guten Namen gemacht. Musikbands, die sich für einen Auftritt auf dem Kultursommer bewerben, werden mittlerweile auf 2020 vertröstet. „Der Belmer Kultursommer hat sich scheinbar in Musikerkreisen als ordentliche Veranstaltung herumgesprochen, wir bekommen jedes Jahr mehr Bewerbungen für einen Auftritt“, sagt Dirk Meyer vom Organisationsteam. Neben den Dauerbrennern von „The Beat“, die jedes Jahr auf dem Marktplatz spielen, seien einige Neuverpflichtungen und drei „Wiederholer“ dabei.  


Nach dem Auftaktkonzert in Icker zieht der Belmer Kultursommer zum Belmer Marktplatz.  Dort finden alle weiteren Konzerte statt. Am Freitag, 13. Juli, spielt die Oldie Formation „The Beat“mit Lokalmatador Wolfgang Rappold. „Die vier Jungs gehören quasi zum Kultursommer wie Bratwurst und Bier“, sagt Meyer. „Wenn The Beat spielt, wird es voll auf dem Marktplatz“. In diesem Jahr wird an dem Abend ein zusätzlicher Getränkewagen auf dem Platz stehen, sagt Meyer. Der Osnabrücker Lokalsender OS-Radio überträgt das „The Beat“-Konzert ab 18 Uhr bis mindestens 20 Uhr live im Radio und im Internet-Livestream. 

Premiere von "Shades of Rock"

Weiter geht es am 20. Juli mit einer Premiere: Die Osnabrücker Rockband „Shades of Rock“ tritt zum ersten Mal beim Kultursommer auf. Mit Country bringt „Southern Streamline“ am 27. Juli noch einmal eine andere Stilrichtung nach Belm.


Die Oldieband „Just for Fun“ spielt am 3. August. Zum ersten Mal ist dann eine Woche später, am 10. August, „Kilkenny“auf dem Belmer Kultursommer zu hören. Die Band aus Bohmte spielt Folkmusik. Am 17. August ist die „Jimmy Reiter Band“ nach 2017 noch einmal zu Gast auf der Kultursommerbühne. Party verspricht am 24. August die Band „Stageminister“.


Zum Abschluss am 31. August tritt die „Fats Meyer Revival Band“ aus Osnabrück am Marktplatz auf. Die Konzerte beginnen jeweils um 18 Uhr. 

Weitere Infos zum diesjährigen Programm gibt es auf der Facebookseite des Belmer Kultursommers sowie unter www.belm.de/kultursommer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN