„Fit wie ein Turnschuh“ Belmer Kita St. Josef feiert bewegendes Fest

Von Johanna Kollorz


Belm. „Fit wie ein Turnschuh“ lautete das Motto beim diesjährigen Fest der katholischen Kindertagesstätte St. Josef in Belm. Bei bestem Wetter steuerten Kita-Kinder, Eltern, Großeltern und Geschwister Bewegungsstationen mit Belmer Bezug an und stärkten sich mit internationalen Leckereien vom Buffet.

Kita-Leiterin Stefanie Graß eröffnet das Fest mit Bewegungsliedern der einzelnen Gruppen. Aufgeregt hatten die 104 Kinder (Hasen, Bären, Elefanten, Maulwürfe und die Kleinsten aus dem Mäusenest) auf diesen Moment gewartet.

Bewegungslieder eröffnen Kita-Fest

Zum lautstarken „Hallihalli-Hallihallo“ aus den Boxen startete die Kindershow, bei der auch die Erzieherinnen in Bewegung kamen. Zum Hit „Fit wie ein Turnschuh“ hüpften Groß und Klein auf einem Bein, watschelten im Entenmarsch, fuhren mit den Armen Fahrrad, machten sich groß und wieder ganz klein. Auch die Lieder „Wir sind immer in Bewegung“, der „Gummibärchentanz“ und der „Körperteil-Boogie“ demonstrierten, wie sportlich eine Woche in der Kita verläuft.

Spiel- und Spaß an Bewegungsstationen mit Belmer Bezug

Vom Tanzen, Turnen und Toben aus der Puste, forderte Graß Eltern und Kinder auf, auch an den aufgebauten Stationen auf dem naturnahen Außengelände gemeinsam in Bewegung zu kommen und Spiel und Spaß zu nutzen. 

„Keine Chance gegen die schnellen Kinder“, bemerkte Vater Marcus bei der „Belmer Polizei“ und gab sich nach einer Wettfahrt gegen seine Tochter Johanna und den kleinen Paul (City-Roller gegen Bobbycars) gerne geschlagen. Bei der „Belmer Post“ galt es je nach Altersstufe Briefe mit Symbolen, Zahlen oder Rechenaufgaben in die richtigen Briefkästen zu befördern.

Stärkung am Buffet mit internationalen Leckereien

In der „Belmer Bäckerei“ war Geschicklichkeit beim Eierlauf gefragt, in der „Belmer Mühle“ traten die Familien zum Sackhüpfen an und am „Belmer Bauhof“ zum rasanten Schiebkarrenrennen. Unter dem Banner „Café am Marktring“ wurde bald auch das kalte Buffet mit abwechslungsreichen internationalen Leckereien eröffnet, welche die Eltern tatkräftig beigesteuert hatten.

„Bewegung gilt als Motor für die Entwicklung. Beim Stuhlkreis, beim Turnen, beim Toben auf dem Spielplatz oder bei Waldtagen ist sie hier in der Kita allgegenwärtig. Darüber hinaus ist es unser Ziel, auch die Eltern in Schwung zu kriegen, etwa durch die Aktion ‚Mit dem Rad zur Arbeit‘“, schilderte Graß.

Das Fest der Kita St. Josef reiht sich ein in das Jahresprogramm des Projektes „Frühe Hilfen“, das zurzeit unter dem Motto „Belm bewegt sich“ in allen Kindergärten in Belm, Vehrte und Icker mit verschiedenen Bewegungs- und Sportprogrammen durchgeführt wird.