Musik und exotische Tänze Maibaumfest in Vehrte steht in den Startlöchern

Die Organisatoren des Maibaumfests in Vehrte. Es findet am 28. April auf dem Dorfplatz statt. Foto: Sina-Christin WilkDie Organisatoren des Maibaumfests in Vehrte. Es findet am 28. April auf dem Dorfplatz statt. Foto: Sina-Christin Wilk

siwi Belm. Was recht formlos mit dem Aufstellen eines Maibaums zur Zierde des neu gestalteten Dorfplatzes begann, hat sich innerhalb kürzester Zeit zu einem festen Programmpunkt in Vehrte etabliert. Bereits zum vierten Mal findet am 28. April das Maibaumfest statt, das mit einem breit gefächerten Bühnenprogramm und vielseitiger Verpflegung für Unterhaltung sorgt. Das Organisationsteam traf sich jetzt zum finalen Vorbereitungstreffen.

Der Jugendtreff in Vehrte, direkt am Dorfplatz gelegen, ist Ausgangspunkt für die Planungen des Maibaumfestes. In lockerer Runde finden hier regelmäßig Treffen der beteiligten Einrichtungen und Vereine statt. Mit dabei: der Sportverein SuS Vehrte, die Fördervereine der Grundschule und des Kindergartens, das DRK, die Kirchengemeinden sowie der Dorfladen. Bereits seit Monaten wird geplant und organisiert, Sponsoren angesprochen und für das Bühnenprogramm geprobt. Es zeigt sich, die Organisation basiert auf der Zusammenarbeit eines eingespielten Teams. Das Konzept für das Maibaumfest steht, letzte Absprachen werden auf kurzem Weg per Anruf oder durch einen Besuch in der Nachbarschaft geregelt.

Klassiker und Außergewöhnliches

Ab 14.30 Uhr erwartet die Besucher eine bunte Bühnenshow, bestehend aus Auftritten der Grundschule, des Sportvereins sowie der Ballettschule Rulle. Unter anderem stehen Breakdance, Mini-Musicals sowie Taekwondo auf dem Programm. Für einen exotischen Einschlag sorgt ein tamilischer Volkstanz, der auf dem indischen Subkontinent seinen Ursprung hat. Zudem wurde die Band „Cover Connection“ engagiert, die für rockige Klänge steht.

Als obligatorischer Teil eines Maibaumfestes gehört auch das Aufrichten des Maibaums dazu, das um 17.30 Uhr stattfindet. Am späteren Abend sollen Feuerschalen für eine gemütliche Atmosphäre sorgen. Rund 70 Personen – Kinder und Erwachsene – werden letztlich aktiv sein, um das Maibaumfest auch in diesem Jahr zu einem gelungenen Tag werden zu lassen.

Gewinn geht an beteiligte Organisationen

Heinz Placke, Vorsitzender des Organisationsteams, ist das Gelingen ein persönliches Anliegen. „Die Leute in Vehrte nehmen den Dorfplatz als Zentrum wahr und wir tun alles, um diesen Wert zu erhalten“, sagte er im Anschluss an das letzte Treffen vor dem großen Tag. Placke sieht gleich mehrfach einen Gewinn in dem Fest. Zum einen kämen die Einwohner Vehrtes zu einem geselligen Treffen zusammen. Zum anderen wirke sich die Veranstaltung für alle Beteiligten wirtschaftlich positiv aus. „Überschüsse, die erwirtschaftet werden, gehen an die beteiligten Organisationen und Vereine. Zudem wissen die Sponsoren, dass das Geld für einen guten Zweck verwendet wird“, so Placke.