Zwischen Belm und Osnabrück-Lüstringen Kurzzeitige Vollsperrung auf A 33 und B 51 am Samstag

Meine Nachrichten

Um das Thema Belm Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Am Samstag, 03. März, werden die A 33 und die B 51 zwischen Osnabrück-Schinkel/Belm (Bremer Straße) und der Anschlussstelle Osnabrück-Lüstringen voll gesperrt. Foto: Marc Tirl/dpaAm Samstag, 03. März, werden die A 33 und die B 51 zwischen Osnabrück-Schinkel/Belm (Bremer Straße) und der Anschlussstelle Osnabrück-Lüstringen voll gesperrt. Foto: Marc Tirl/dpa

Belm/Osnabrück. Am Samstag, 03. März, werden die A 33 und die B 51 zwischen Osnabrück-Schinkel/Belm (Bremer Straße) und der Anschlussstelle Osnabrück-Lüstringen kurzzeitig voll gesperrt.

Betroffen sind die Bremer Straße zwischen der Kreuzung Weberstraße und der Kreuzung Nordstraße sowie die Nordstraße zwischen der Bremer Straße und der Einmündung Windhorststraße zwischen 8 und 10 Uhr für einen Zeitraum von etwa 10 bis 15 Minuten. In dieser Zeit ist der abgesperrte Bereich auch für Radfahrer und Fußgänger weder befahrbar noch begehbar. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück in einer Pressemitteilung mit.

Grund für die kurzzeitige Sperrung sind Erdarbeiten in Form von Lockerungssprengungen im Bereich der Baustelle der Ortsumgehung Belm, die auf Grund gesetzlicher Vorschriften nur im Rahmen einer entsprechenden Vollsperrung ausgeführt werden können.

Der Verkehr auf der Autobahn aus Richtung Bielefeld in Richtung Diepholz wird ab der Anschlussstelle Osnabrück-Lüstringen über die U 95 abgeleitet. Die Gegenrichtung der B 51 aus Diepholz kommend mit dem Fahrtziel Bielefeld kann über den Streckenzug Lindenstraße (L 87), Belmer Straße (K 317), Am Tie und Mindener Straße (L 90) zur Anschlussstelle Lüstringen gelangen. Für die übrigen Verkehrsbeziehungen können leider keine Umleitungsstrecken ausgewiesen werden. Mit Verkehrsbehinderungen und vor allem Zeitverlusten ist zu rechnen.

Auch an den darauf folgenden Samstagen bis zum 24. März werden voraussichtlich gleichartige kurzzeitige Sperrungen erfolgen.

Der Geschäftsbereich Osnabrück der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Osnabrück dankt allen betroffenen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit, Geduld und Rücksichtnahme im Baustellenbereich sowie auf der Umleitungsstrecke.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN