Barrierefreies Wohnen Seniorenwohnanlage in Vehrte im Herbst fertig

Meine Nachrichten

Um das Thema Belm Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Belm. Vier Monate nach dem Spatenstich ist bei der neuen Seniorenwohnanlage im Zentrum von Vehrte Richtefest gefeiert worden: Einen Richtkranz gab es zwar nicht, dafür aber den traditionellen Zimmermannsspruch.

Ihn sprach vom – wetterbedingt nicht ganz kompletten – Dachstuhl Wilfried Banmann. „Nun ist das Glas wohl ausgeleert und weiter für mich nichts mehr wert, drum werf‘ ich es zu Boden nieder; doch Scherben bedeuten Glück und Segen der Bauherrschaft auf allen Wegen“, sagte der Zimmerermeister aus Rahden. Bürgermeister Viktor Hermeler dankte allen Beteiligten für das Projekt, da es in Vehrte Räume schaffe, in vertrauter Umgebung älter werden zu können.

Alexander Maschmeyer von der gleichnamigen Immobilienfirma führte Vertreter der Politik, Nachbarn und Eigentümer durch den Rohbau. Die Wohnungen verteilen sich darin auf drei Etagen. Derzeit entstehen drei Wohnungen mit zwei Zimmern, drei Wohnungen mit drei Zimmern und ein Appartement. Dazu kommen jeweils Küche, Bad und ein Hauswirtschaftsraum. Die gesamte Wohnanlage ist barrierefrei. Von den sieben Wohneinheiten sind zwei bereits vergeben, eine dritte ist laut Maschmeyer verbindlich reserviert.

Der Bau soll im September nach knapp einem Jahr fertig gestellt sein. Für den Dezember ist der Einzug der Mieter geplant.

Weiterlesen: mehr aus Belm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN