Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Stich für Stich und Stein für Stein Welche Talente Corona bei der Rothenfelderin Sabine Leclercq-Fröbel weckt

Von Stefanie Adomeit | 01.11.2020, 10:38 Uhr

Im Beruf sind ihre Offenheit und ihre Kommunikationsfähigkeit gefragt, muss sich Sabine Leclercq-Fröbel in Interessen und Wünsche von Touristen, Tagesgästen und Medien hineindenken. Privat braucht sie einen Ausgleich, umso mehr in der Corona-Zeit. Sie mag es zart und kann sich stundenlang mit den filigransten Materialien beschäftigen und setzt geduldig kleine Kunstwerke ins Bild. "Das ist kreatives Kopfkino."

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden