Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Literatur und Kunst zu Gast in Bad Rothenfelde Lichtblicke gedruckt und auf der Leinwand

Von Susanne Pohlmann | 29.09.2011, 12:26 Uhr

Das Bad Rothenfelder Literaturforum bietet in dieser Woche gleich zwei literarische Vorträge. Den Anfang machte am Mittwochabend der Lyriker Hans Zeckel, der aus seinem Buch „Lichtblicke auf dem Weg zur Mitte“ seine Gedichte vortrug.

Wie im Buch wurden die Gedichte von Bildern des Künstlers Dietrich Bantel, auf eine Leinwand projiziert, begleitet. Zeckel und Bantel verbindet schon seit vielen Jahren eine tiefe Seelenverwandtschaft, sodass es nicht schwerfiel, so der heute in Bad Iburg wohnende Pensionär, die Bilder mit den Gedichten zu verbinden.

Der ehemalige Gymnasiallehrer für Englisch und Französisch schreibt bereits seit fast 40 Jahren Gedichte, in denen er vor allem seine Eindrücke von den vielen Reisen, die er gemacht hat, verarbeitet. Auch in seinem neuesten Buch „Jeder Augenblick ein Flügelschlag und eine Insel“ bekommt man eine lyrische Vorstellung von fernen und nahen Reisen, dieses Mal aber mit seinen eigenen Fotos illustriert.

Gerade die Verbindung aus Kunst und Lyrik machte den gut besuchten Abend in den Verkaufsräumen der Bücherei Beckwermert zu einem bereichernden Erlebnis.

Am heutigen Freitag ab 19.30 Uhr hat das Literaturforum einen ganz besonderen Abend geplant. Es trifft auf den bekannten Dortmunder Rezitator Carsten Bülow, der aus seinem Lieblingsbuch „Bulemanns Haus“ von Theodor Storm dramatisch vorlesen wird.

Die Veranstaltung findet wieder statt bei Bücher Beckwermert, Osnabrücker Str. 2, in Bad Rothenfelde. Eintritt: 3,00 Euro.