Ein Artikel der Redaktion

Bad Rothenfelde Ensemble Romantik traf direkt Herz und Seele

Von Susanne Pohlmann | 06.09.2015, 14:52 Uhr

Das Herbstkonzert des außergewöhnlichen Chors Romantik war auch dieses Mal ein voller Erfolg im Bad Rothenfelder Haus des Gastes.

Der Saal war am Freitagabend voll besetzt und das Publikum zeigte sich überaus begeistert von dem bunten Programm des Osnabrücker Ensembles . Unter der Leitung der vielseitigen Musikerin Iryna Slavina hatten die hervorragenden Sängerinnen, allesamt mit Wurzeln in Russland, ein vielseitiges Potpourri aus wunderschönen, gefühlvollen Melodien aus aller Welt zusammengestellt.

Für jeden Geschmack etwas

Vom deutschen Volkslied über das ukrainische Liebeslied, vom amerikanischen Musical bis zum deutschen Schlager und romantischen Operetten-Melodien präsentierte der Chor für jeden Geschmack etwas, was durch die sensible und ausdrucksstarke Interpretation direkt bei den Zuschauern vom Ohr ins Herz zielte.

Musikalischer Nachwuchs

Charmant führte die Sängerin Mari Socolova durch den Abend, der auch einige besondere Highlights parat hielt. Vorneweg die zwei kleinen Nachwuchssängerinnen, deren Talent die Musiklehrerin Slavina fördert. Die 12-jährige Mascha überzeugte mit ihrer unverwechselbaren Stimme und dem flotten Popsong „Sunny“. Die 8-jährige Eva verzauberte das Publikum mit ihrer wunderschönen Interpretation von „Moon River“ und einem Lied aus dem Musical „Arielle“, nicht nur schön und fehlerlos gesungen, sondern mit viel Gefühl interpretiert.

Unterhaltsame Musikshow

Ebenso eindrucksvoll und virtuos die musikalische Begleitung mit Iryna Slavina am Klavier, Viktoria Taxir an der Violine und Alexander Lupol mit Saxophon und Klarinette, die mit ihrem instrumentalen Solostück überzuegten. Das sprengte locker die normalen Grenzen eines Chorkonzerts, das war eine unterhaltsame Musikshow mit viel Herz und Seele, einfühlsam und temperamentvoll.

Charmeoffensive

Und die Sängerinnen selbst ließ die gute Laune auch nicht ungerührt, sie swingten mit und flirteten sehr charmant mit dem Publikum. Am Ende gab es dann nicht nur eine herzliche Zugabe, sondern auch ein rundum zufriedenes Publikum, das fröhlich lächelnd in den herbstlichen Abend hinausging.