Anbau am Freitag eröffnet Neue Mensa für Grundschule in Rothenfelde

Schlüsselübergabe: (v.l.) Astrid Bojko, Björn Hawes, die Schülersprecher Paul und Nele, sowie Bürgermeister Klaus Rehkämper stellten sich für ein Foto auf. Foto: Anke SchneiderSchlüsselübergabe: (v.l.) Astrid Bojko, Björn Hawes, die Schülersprecher Paul und Nele, sowie Bürgermeister Klaus Rehkämper stellten sich für ein Foto auf. Foto: Anke Schneider

Bad Rothenfelde. Gut gelaunt und ohne zähe Ansprache haben Schulleiterin Astrid Bojko, Bürgermeister Klaus Rehkämper und Architekt Björn Hawes die neue Mensa an der Grundschule eröffnet.

Nach den Weihnachtsferien werden die Kinder hier in zwei eingerichteten Räumen essen können. „Ich will hier nix über Baupläne und Quadratmeter erzählen“, sagte Hawes. Über Pläne und Planungen sei genug diskutiert worden. „Wer die Größe wissen muss, muss nachmessen“, sagte er schmunzelnd.

Ganztagsbetrieb

Unkompliziert war auch die Rede des Bürgermeisters, der die Mensa als Weihnachtsgeschenk bezeichnete, das dem Wunsch gerecht werde, die Grundschule zu einer offenen Ganztagsschule weiterzuentwickeln. Mit dem Ganztagsbetrieb habe die Schule im Sommer 2017 beginnen können. Die Mensa sei nun das i-Tüpfelchen. Die Gemeinde habe sich der Verantwortung gestellt, indem sie die veränderten Lebens- und Lernsituationen der Kinder und ihren Familien wahrgenommen habe. Mit dem Ganztagsbetrieb wolle man einerseits die Vereinbarkeit von Familie und Beruf unterstützen und andererseits den Kindern Bildungsräume schaffen, die sie herausfordern und positiv begleiten.

762000 Euro Investitionssumme

Rehkämper dankte dem Architekten, der mit der Investitionssumme von rund 762000 Euro ein „sowohl architektonisch als auch funktionell überzeugendes Bauwerk“ geschaffen habe. „Eine Summe, für die wir keinen Kredit aufnehmen mussten“, sagte er. Auch für die im Nachtragshaushalt noch mal bereitgestellten 22000 Euro nicht.

Schnell abgeschlossen

Astrid Bojko hielt eine kurze Rückschau auf die Bauphase, die ihrer Meinung nach sehr schnell abgeschlossen war. „Vor 17 Monaten, als ich meinen Posten als Rektorin antrat, habe ich nicht für möglich gehalten, dass ich heute hier stehe“, sagte sie. Zu verdanken sei das im Wesentlichen der guten Zusammenarbeit mit Rat und Gemeinde, die für die Kinder in Bad Rothenfelde nahezu alles möglich machten. „Vielen Dank, dass die Kinder hier so ernst und wahrgenommen werden“, sagte sie. Sie dankte auch dem ganzen Team, durch das der Start in den Ganztag reibungslos funktionierte. „Wir haben viele Angebote am Nachmittag, eine Hausaufgabenbetreuung und auch zwei Leseomas, die den Kindern vorlesen“, sagte sie.

Die Eröffnung der Mensa wurde umrahmt von musikalischen Darbietungen des Schulchores unter der Leitung von Christiane Schmidt-Dreyer. Die Kinder gaben verschiedene Weihnachtslieder zum Besten, auch das für den Mensaneubau sehr passende Lied „Zusammen geht’s besser.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN