Mini-Olympiade litt unter Sommerwetter Sport und Spiele im Bad Rothenfelder Kurpark



Bad Rothenfelde. Zum neunten Mal war der Kurpark zum Sportstadion umfunktioniert und Schauplatz der Mini-Olympiade. Lokale und regionale Vereine und Verbände luden, unterstützt von Firmen aus dem Gesundheitsbereich, zum Kennenlernen der Vielfalt der Sportmöglichkeiten ein.

Leider machte das allzu schöne Wetter den Veranstaltern ein wenig einen Strich durch die Rechnung. Nach gutem Besuch zu Beginn der neunten Mini-Olympiade war es am Samstagnachmittag auf dem Gelände unterhalb des Neuen Gradierwerks eher ruhig. Nur sporadisch beteiligten sich hier und dort Interessierte an den Angeboten. Viele potenzielle Besucher hatten sich einer anderen sportlichen Betätigung zugewandt – dem Gang ins Freibad.

Salti auf dem Luftkissen

Susanne Schwarzmann vom TuS Bad Rothenfelde war dennoch zufrieden. Auf dem Air-Track des Vereins konnte die Übungsleiterin immer wieder Eltern mit ihren Kindern begrüßen, die sich auf dem Luftkissen an Salti versuchten oder einfach nur ausgelassen hin und her hüpften. „Für uns ist es wichtig, den Verein und seine unterschiedlichen Sportabteilungen präsentieren zu können. Die Mini-Olympiade ist eine gute Gelegenheit, Sport und Spiel in Verbindung zu bringen“.

So wurde es auch von anderen gesehen, die trotz des verhaltenen Zuspruchs an diesem Nachmittag Flagge zeigten und ihre Vereine oder Firmen vertraten. Auf der Bühne wechselten sich die Vorführungen ab.

Lockerer Plauderton

Moderator Cisco Stewart legte sich auch bei nur zwei besetzten Sitzreihen mächtig ins Zeug, als säßen Hunderte dort. Ob beim Besuch einer Gruppe Ritter vom benachbarten Mittelalterlager oder den Ankündigungen des Bühnenprogramms – Stewart zeichnete sich durch Sachkenntnis und seinen lockeren Plauderton aus. Wenn es auf der Bühne mal nicht wie bei den Vorstellungen der Vereine sportlich zuging, wurde dort allerhand Unterhaltendes wie Aufführungen aus dem Kindergarten oder Songs der Sängerin Mia und anderer Künstler gezeigt.

Sonntag mehr los

Am Sonntag änderte sich der laue Besuch und im Kurpark ging es deutlich lebhafter zu. Torwand- oder Bogenschießen, Sackhüpfen, Seilspringen für die größeren, Hüpfburg und Dosenwerfen und Angelspiel für die kleineren Kinder waren die Renner.

Überall ging es sportlich zur Sache, und so mancher Schweißtropfen trat auf die Stirn. Das „Da-mach-ich-mit“ Schnupperticket hatte Konjunktur, und viele Bad Rothenfelder und Besucher aus den umliegenden Gemeinden machten die zweitägige Veranstaltung zu einem wahrlich olympischen Ereignis.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN