zuletzt aktualisiert vor

Streit um Nebenkostenabrechnungen Hotelbetrieb in Bad Rothenfelde insolvent

Von Andrea Pärschke


Bad Rothenfelde. Die Hotelgesellschaft Am Sonnenhang ist insolvent. Sie betreibt zumindest zum Teil das Hotel Deutsch Krone. Hintergrund ist offenbar ein Konflikt zwischen den Hoteliers und der Verwaltungsgesellschaft. Trotz Insolvenz läuft jedoch zunächst alles wie immer.

„Momentan erstelle ich ein wirtschaftliches Gesamtkonzept“, erläutert Insolvenzverwalter und Rechtsanwalt Dr. Frank Krüger. Denn mit dem Hotelbetrieb, dem Café und dem Restaurant soll es auch in Zukunft weiter gehen. Auch, wenn der Betrieb momentan in einem Insolvenzantragsverfahren steckt. Betroffen sind ein Drittel der insgesamt 156 Einzelappartements im Hotel Deutsch Krone, die der Hotelbetreiber „Am Sonnenhang“ an Gäste vermietet. Die restlichen Appartements gehören privaten Eigentümern.

Der insolventen Hotelgesellschaft angeschlossen sind außerdem ein Café und ein Restaurant. Beide befinden sich in dem Gebäudekomplex Am Sonnenhang 15. „Momentan läuft der Betrieb jedoch komplett ohne Einschränkungen weiter“, betont Krüger. Bis zum 21. August heißt das: Betriebsferien. Danach öffnen Gastro- und Hotelbetrieb wieder. Zudem seien alle Löhne gezahlt worden.

Streit um Nebenkostenabrechnungen

Grund für das Insolvenzverfahren ist offenbar ein Streit zwischen den Hotelbetreibern, den Eigentümern der restlichen Wohnungen und einer in Berlin ansässigen Verwaltungsgesellschaft. Laut Franz Krüger ging es vor allem auch um die Höhe der Nebenkostenabrechnungen. Eine gemeinsame Lösung konnte nicht gefunden werden. Die Auseinandersetzung gipfelte nun in dem Insolvenzantragsverfahren.

Erste Gespräche

„Mir geht es nun darum, den Grund für die Insolvenz aus der Welt zu schaffen“, erklärt Frank Krüger. Ein völlig neues Konzept für die Hotelgesellschaft plane er daher nicht. Aufösen möchte er vor allem den Grundkonflikt. Um das zu erreichen, führte der Rechtsanwalt schon erste Gespräche mit der Verwaltungsgesellschaft. „Ich gehe davon auf, dass wir Ende September schon deutlich weiter sein werden“, ist Frank Krüger zuversichtlich.

Hotel und Restaurant soll es danach auf jeden Fall noch geben. Auch die Arbeitsplätze seien gesichert. Ob die Hotelgesellschaft „Am Sonnenhang“ dann mit im Boot bleibt – oder ein neuer Betreiber gefunden werden muss. Das sei noch nicht geklärt.


Eine Eigentümerversammlung wird vor allem für die Besitzer der Einzelappartements, die nicht zum Hotelbetrieb gehören, Klarheit schaffen. Diese findet am Samstag, 20. August, im Hotel statt.

0 Kommentare