Bürgerbeteiligung und Klimaschutz Bad Rothenfelder Grüne haben ihre Kandidaten

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Rothenfelde Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Fraktion der Grünen in Bad Rothenfelde, (v.l.): Matthias Beckwermert, Andreas Schulte, Michael Beetz, Jürgen Schlossarek, Olaf Kebschull, Dirk Lange-Mensing, Dirk Dreyer, Anna Kebschull, Markus Klinger, Karin Roode. Es fehlt Heiko Buchweitz. Foto: André SchulzFraktion der Grünen in Bad Rothenfelde, (v.l.): Matthias Beckwermert, Andreas Schulte, Michael Beetz, Jürgen Schlossarek, Olaf Kebschull, Dirk Lange-Mensing, Dirk Dreyer, Anna Kebschull, Markus Klinger, Karin Roode. Es fehlt Heiko Buchweitz. Foto: André Schulz

Bad Rothenfelde. „Charmantes Bad Rothenfelde mitten im Grün…“. Unter diesem Slogan haben jetzt die Grünen Bad Rothenfelde einstimmig folgende Liste gewählt: Anna Kebschull, Matthias Beckwermert, Dirk Lange-Mensing, Dirk Dreyer, Andreas Schulte, Heiko Buchweitz, Michael Beetz, Markus Klinger und Karin Roode. Auch der ehemalige stellvertretende Bürgermeister (1991-1996) von Georgsmarienhütte Michael Beetz auf der Kandidatenliste.

Mit einem Zukunftsplan Bad Rothenfelde sollen die ökologischen, strukturellen, touristischen und sozialen Ziele aufeinander abgestimmt, weiter entwickelt und gestärkt werden. Die von den Grünen initiierte verbesserte Bürgerbeteiligung und der vollzogene Einstieg in die Energiewende mit dem kommunalen Klimaschutzkonzept sind zentrale Themen zukünftiger Grünen-Politik.

Bauleitlinien

Die Grünen sind überzeugt: „Der Erhalt und Ausbau des attraktiven Erscheinungsbildes des Kurortes ist für Bad Rothenfelde die existenzielle Grundlage. Daher ist uns der Erhalt und Ausbau schützenswerter Bausubstanz sowie die Entwicklung geeigneter Bauleitlinien von Kurort charakterisierenden Bauten in zentralen Bereichen des Ortskernes ein großes Anliegen. Hier müssen Rat und Verwaltung Möglichkeiten für eine intensive Bürgerbeteiligung entwickeln.“

Wichtige Bestandteile des kommunalen Grünen-Programms sind: Der inklusive Gedanke im Bildungssektor, Förderung von Kooperationen der nahegelegen weiterführenden Schulen, die Einrichtung der IGS in Dissen , die weitere Integration der Flüchtlinge, Ausbau und Stärkung der Zusammenarbeit der Südkreis-Gemeinden, sowie der Schutz unserer Landschaft und eine naturverträgliche Entwicklung unseres Ortes.

Wegrandstreifen

„Mit dem BUND-Kompromiss Lindenallee hat sich gezeigt, dass eine zielgerichtete und lösungsorientierte Politik in Bad Rothenfelde möglich ist. Vieles ist in den letzten fünf Jahren erreicht worden, zum Beispiel Baumschutzkommission und Solarpark. Vieles steht noch auf der Agenda, zum Beispiel Wegrandstreifenprogramm, Verkehrsberuhigung“, so die Fraktionsmitglieder der Grünen.

„Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Grünenarbeit mit unserem tollen Team!“ Der ehemalige stellvertretende Bürgermeister von Georgsmarienhütte, Michael Beetz, tritt nach seinem Wohnortwechsel vor neun Jahren nach Bad Rothenfelde als parteiloser Kandidat auf der Grünen-Liste für den Bad Rothenfelder Gemeinderat an: „Nach meiner Pensionierung als Realschullehrer sehe ich den Sinn und die Notwendigkeit, mich ehrenamtlich zu engagieren. Zudem bereitet mir der Rechtsruck in der politischen Landschaft Sorgen; da sollte man gegenhalten.“ Mehr aus Bad Rothenfelde

Gemeinde mit Flair

Warum kandidiert der 64-Jährige, der vor Jahren aus der FDP augetreten ist und seine Schwerpunkte in der Verkehrs- und Schulpolitik setzen will, auf der Grünen-Liste? „Ich habe Bad Rothenfelde als eine Gemeinde mit Flair und einem besonderen Charme kennengelernt. Es lohnt sich, dieses auch für kommende Generationen zu erhalten und weiter zu verbessern. Aus diesem Grund kann ich mich am ehesten mit dem Wahlprogramm der Grünen identifizieren. Seit Jahren verfolge ich das politische Geschehen in Bad Rothenfelde und möchte mit der Kandidatur meine Wertschätzung für die intensive und bürgernahe Politik der Grünen zum Ausdruck bringen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN