Gesundheitsdienst entdeckt Fäkalkeime Trinkwasser in Bad Rothenfelde verunreinigt

Der Gesundheitsdienst für Landkreis Osnabrück hat im Trinkwasserversorgungsgebiet von Bad Rothenfelde Verunreinigungen durch Fäkalkeime festgestellt. Foto: dpaDer Gesundheitsdienst für Landkreis Osnabrück hat im Trinkwasserversorgungsgebiet von Bad Rothenfelde Verunreinigungen durch Fäkalkeime festgestellt. Foto: dpa

Bad Rothenfelde. Der Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück hat im Trinkwasserversorgungsgebiet von Bad Rothenfelde Verunreinigungen durch Fäkalkeime entdeckt. Die Gemeinde Bad Rothenfelde empfiehlt daher, Wasser für die Nahrungszubereitung abzukochen.

Die Ursache für die Belastung konnte noch nicht festgestellt werden. Ebenso wenig ist deshalb absehbar, wie schnell die Verunreinigung beseitigt werden kann. Es ist nicht ganz auszuschließen, dass bei empfindlichen Personen die Verunreinigungen zu Magen-Darm-Erkrankungen führen können.

Für die Nahrungszubereitung sollte Wasser einmal sprudelnd aufgekocht werden. Unproblematisch ist die Verwendung des Wassers für Kaffeemaschine oder Spülmaschine, hingegen sollte es nicht für die Wundreinigung verwendet werden. Beim Zähneputzen sollte das Wasser nicht geschluckt werden. Für die Körperpflege ist das Wasser ebenfalls unproblematisch.

Bürger können sich bei der Gemeinde Bad Rothenfelde informieren unter Telefon 05424/2230.