zuletzt aktualisiert vor

45 Bilder aus dem Raum Osnabrück Bad Rothenfelde: Fotoausstellung im Kurmittelhaus

Von Christof Haverkamp

Die Fotoausstellung im Kurmittelhaus eröffneten (von links): Mit-Organisator Hans-Peter Fröbel, die stellvertretende Landrätin Susanne Breiwe,  Bad Rothenfeldes Bürgermeister Klaus Rehkämper und Administrator Wilfried Borchert. Foto: Christof HaverkampDie Fotoausstellung im Kurmittelhaus eröffneten (von links): Mit-Organisator Hans-Peter Fröbel, die stellvertretende Landrätin Susanne Breiwe,  Bad Rothenfeldes Bürgermeister Klaus Rehkämper und Administrator Wilfried Borchert. Foto: Christof Haverkamp

Bad Rothenfelde. 45 großformatige Fotos in Farbe und Schwarz-Weiß hängen bis Ende August im Bad Rothenfelder Kurmittelhaus. Die Aufnahmen stammen von der Facebook-Gruppe „Osnabrück & Landkreis in Bildern“. Viele mitwirkende Fotografen waren dabei, als die Ausstellung eröffnet wurde.

Für sie bot sich auch die Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen, denn bisher gab es vorwiegend oder ausschließlich Kontakt über das soziale Netzwerk Facebook. Die Bilder im Ost- und Westflügel des Kurmittelhauses zeigen Motive aus dem Raum Osnabrück, darunter Aufnahmen bekannter Gebäude, Landschaftsfotos und Detailaufnahmen. Eine Jury, bestehend aus der OS1.TV-Chefredakteurin Claudia Puzik, dem Osnabrücker Fotografen Michael Stange und Anke Bramlage vom Projektbüro Fachbereich Kultur der Stadt Osnabrück, hatte die Auswahl getroffen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

„Machen Sie weiter so!“

Bad Rothenfeldes Bürgermeister Klaus Rehkämper sagte zur Eröffnung, Die Fotografen hätten hochinteressante Motive gefunden, die noch nicht so bekannt seien. „Machen Sie weiter so!“, gab Rehkämper ihnen mit auf den Weg. Erfreut zeigte sich der Bürgermeister über die Wahl des Soleheilbades als Ausstellungsort. Dadurch werde auch das Kurmittelhaus aufgewertet. „Es lockt Gäste an.“ Für einen Tourismusstandort habe gerade die Kultur eine Bedeutung, die in der Vergangenheit nicht immer genügend beachtet worden sei.

„Da ist Wunderschönes dabei“

Die stellvertretende Landrätin Susanne Breiwe aus Hasbergen wünschte der Fotoausstellung großen Besucherandrang. „Da ist Wunderschönes dabei“, sagte sie. Es sei ganz wichtig, Fotos nicht allein auf dem Computer zu haben, sondern auch in Papierform an der Wand zu zeigen. 

Bald in Berlin?

Mit-Organisator Hans-Peter Fröbel dankte allen, die am Zustandekommen des Projekts beteiligt waren: den beteiligten Hobbyfotografen, den Sponsoren, die zur Finanzierung von Plakaten, Flyern und Visitenkarten beigetragen hatten, der Osnabrücker Lagerhalle für Logistik und Beratung sowie für weitere Unterstützung dem Landkreis Osnabrück, der Gemeinde Bad Rothenfelde und dem Tourismusverband Osnabrücker Land. Sein Traum sei es, dass die Ausstellung irgendwann auch in Berlin in der Landesvertretung Niedersachsen gezeigt werde.