Erster Übungsabend Jugendfeuerwehr Bad Rothenfelde neu am Start


Bad Rothenfelde. Gemeindebrandmeister Michael Janböke und sein Stellvertreter Andreas Temme begrüßten in dieser Wochen ein Mädchen und 13 Jungen im Alter von 11 bis 15 Jahren zum ersten Jugendfeuerwehr-Übungsdienst im Feuerwehrhaus. Die Jugendlichen der neu gegründeten Jugendfeuerwehr Bad Rothenfelde werden von Rüdiger Christoffer, Holger Fiedel und Melanie Pörtner betreut.

Die Jugendlichen probierten mit Begeisterung die Jugendfeuerwehrdienstkleidung an. Sie mussten die Helme mit einem Kinnriemen ausstatten und die Größe einstellen. Bei der Anprobe der Sicherheitsgummi-Stiefel war bei dem ein oder anderen Jugendlichen der Schaft noch ein bisschen zu weit. Melanie Pörtner wusste Rat: „Wenn wir ein paarmal den Teuto rauf- und runtergelaufen sind, dann haben die Waden schon die passende Größe.“ Die aktiven Feuerwehrkameraden hatten im Vorfeld aus gespendeten Regalen für die Jugendlichen Spinde gebaut. Hierin werden die Helme, Handschuhe und die Sicherheitsstiefel aufbewahrt.

Bei der Führung durch das Feuerwehrhaus erfuhren die Neuen, wie sie sich auf dem Feuerwehrgelände zu verhalten haben, wenn während des Übungsdienstes die aktiven Kameraden einen echten Feuerwehreinsatz haben.

Im weiteren Verlauf übten die Jugendlichen am Hilfe- und Löschfahrzeug das sichere Auf- und Absitzen. Es folgte eine Bewegungsfahrt mit dem HLF und dem Mannschaftstransportwagen mit Blaulicht und Martinshorn. Nach zwei Stunden war der erste Jugendfeuerwehrdienst zu Ende. Der nächste Jugendfeuerwehrdienst findet in zwei Wochen statt. Dann werden Schläuche aus- und aufgerollt, da werden Strahlrohre angekuppelt, mit Wasser gespritzt und vieles mehr.