RWE trägt Kosten für 45 neue Lampen Neue LED-Leuchten am Schulzentrum in Dissen

Neue LED-Leuchtköpfe (kleines Foto) rund um das Schul- und Sportzentrum in Dissen: Bei der offiziellen Übergabe freuten sich (v.l.) Bürgermeister Hartmut Nümann, Thomas Wirp, Berthold Hanfeld (Westnetz) und Eugen Görlitz (Bauamt Stadt Dissen).Foto: Achim KöppNeue LED-Leuchtköpfe (kleines Foto) rund um das Schul- und Sportzentrum in Dissen: Bei der offiziellen Übergabe freuten sich (v.l.) Bürgermeister Hartmut Nümann, Thomas Wirp, Berthold Hanfeld (Westnetz) und Eugen Görlitz (Bauamt Stadt Dissen).Foto: Achim Köpp

Dissen. Heller, schneller, langlebiger, energieeffizienter: Rund um das Schul- und Sportzentrum in Dissen sorgen jetzt neue LED-Leuchtköpfe auf den Straßenleuchten für einen sicheren Weg bei Dunkelheit. Mit finanzieller Unterstützung in Höhe von 44000 Euro durch RWE Deutschland hat die Stadt 45 Leuchten am Drosselweg und an der Jahn-, Berg-, Lerchen- und Mühlenstraße austauschen lassen.

Das Geld wird aus einem RWE-Fördertopf bereitgestellt, mit dem der Stromversorger die Umrüstung auf energieeffizientere Straßenbeleuchtungstechnik anstoßen will.

„Da die neuen LED-Lampen viel weniger Energie verbrauchen“, freute sich Bürgermeister Hartmut Nümann bei der offiziellen Inbetriebnahme, „können wir unsere Energiekosten für Straßenbeleuchtung erheblich senken, da die Leuchtköpfe in den späten Abendstunden sogar mit einer noch geringeren Leistung betrieben werden. Diese nachhaltige Einsparung unterstützt uns auch dabei, die Energie- und Klimaschutzziele der Stadt zu erreichen!“

Thomas Wirp, RWE-Kommunalbetreuer, verwies auf viele Jahre partnerschaftlicher Zusammenarbeit auf dem Gebiet der rationellen Energieanwendung mit der Stadt Dissen: „Wir setzen als regionaler Energieversorger auf diese Weise gemeinsam mit den Kommunen Maßnahmen zur Energieeffizienz um“, betonte er, „und sehen darin auch einen Beitrag für mehr Standortqualität und Wertschöpfung der Region“.


0 Kommentare