zuletzt aktualisiert vor

Farbschmierereien selbst in der Kirche Jugendliche als Serientäter gestellt

Von Heinz Schliehe

Bad Rothenfelde. Die Überwachungskamera im Parkhaus der Schüchtermann-Klinik in Bad Rothenfelde brachte die Polizei auf die Spur der jugendlichen Serientäter, die für mindestens 18 Schmierereien an und in Gebäuden des Kurortes verantwortlich sind.

Zwei 13-jährige und zwei 14-jährige Jungen ermittelte jetzt die Polizei Bad Rothenfelde. Die Jugendlichen haben Hauswände, Scheiben oder sogar eine Kirche von innen mit Farbe aus Spraydosen beschmiert. Die ersten Anzeigen gingen im August bei der Polizei ein. Bei Hausdurchsuchungen wurden über 20 Spraydosen sichergestellt.

Den Schaden beziffert die Polizei auf mindestens 10000 Euro. Auch wenn die 13-jährigen Jungen noch nicht strafmündig sind, so sind doch alle Familien im Hinblick auf den Schaden zivilrechtlich zu belangen. An die Wände geschmiert wurden Buchstaben, Zeichen oder ganze Wörter.

Weitere Geschädigte können sich bei der Polizeistation in Bad Rothenfelde, Tel. 05424/5326, melden. Die Polizei hofft, dass Eltern sensibler reagieren, wenn ihre Kinder zum Beispiel zahlreiche Spraydosen in ihrem Zimmer haben oder es andere Anzeichen für derartige Handlungen gibt.