OVG Lüneburg: Kein Eilbedarf Eilantrag des Bad Rothenfelder Carpesol gegen Corona-Verordnung abgewiesen

Bei einer Kundgebung am Carpesol forderte Geschäftsführer Dennis Spellbrink bereits vor ein paar Wochen eine verlässliche Öffnungsperspektive für seine Therme. (Archivfoto)Bei einer Kundgebung am Carpesol forderte Geschäftsführer Dennis Spellbrink bereits vor ein paar Wochen eine verlässliche Öffnungsperspektive für seine Therme. (Archivfoto)
Petra Ropers

Bad Rothenfelde. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg hat den Eilantrag des Carpesol in Bad Rothenfelde gegen die Corona-Verordnung des Landes abgewiesen. Warum?

Carpesol-Geschäftsführer Dennis Spellbrink hatte es eilig, weil es ums wirtschaftliche Überleben der Therme im Kurort gehe und um den Erhalt der Arbeitsplätze dort. Das Unterschreiten der 7-Tage-Inzidenz von 35 als Kriterium für eine Öffnun

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN