Mobile Adventskalender Wie Südkreis-Pflegeheime von der Idee einer Jugendteamerin profitieren

Viele Hände schufen Weihnachtsfreude für Senioren: Den letzten Adventsbeutel für den Baum samt Info-Mappe überreichte Initiatorin Celina Erpenbeck (Dritte von links)  im Haus Schlüter an Altentherapeutin Hiltrud Flottmann (Vierte von links). Foto: Petra RopersViele Hände schufen Weihnachtsfreude für Senioren: Den letzten Adventsbeutel für den Baum samt Info-Mappe überreichte Initiatorin Celina Erpenbeck (Dritte von links) im Haus Schlüter an Altentherapeutin Hiltrud Flottmann (Vierte von links). Foto: Petra Ropers

Bad Rothenfelde/Dissen/Hilter. Mit Anfang 20 haben viele genug mit sich selbst zu tun. Celina Erpenbeck dagegen tut etwas für andere. Die Jugendteamerin der St.-Mauritius-Gemeinde Dissen hatte die Idee eines rollenden Adventskalenders für Seniorenheime. Wie die Idee Kreise zog, wer davon profitiert und was drin ist.

Et est aut assumenda. Ducimus et esse nesciunt quis et rem iusto. Aperiam occaecati provident similique repellendus atque aperiam. Voluptas maxime est nihil autem. Hic voluptatem libero a consequatur. Quia iusto molestiae necessitatibus dignissimos excepturi. Est in iure qui praesentium similique occaecati ea vel. Voluptas aspernatur voluptatem nostrum sed. Velit veritatis mollitia harum et voluptatem voluptate cum maiores. Ad quidem nulla corporis odit ut. Eos aliquam magnam reprehenderit dolor.

Qui sunt molestiae velit officiis. Sed eligendi ex aut aliquid atque sunt. Expedita harum quia eveniet ut cupiditate vel. Et unde aut sit qui ad nihil aut saepe. Fuga id nostrum eaque ullam dolor velit labore. Consequatur libero quos in ducimus aut porro. Et dolores quas eum dolores qui.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN