Musik über Schönheit der Welt Konzert in der Jesus-Christus-Kirche Bad Rothenfelde

Nach den Proben zur Ragtime-Messe im vergangenen Jahr (Foto) präsentiert der Kirchenchor Bad Rothenfelde nun geistliche und weltliche Werke mit Klavier. Foto: Petra RopersNach den Proben zur Ragtime-Messe im vergangenen Jahr (Foto) präsentiert der Kirchenchor Bad Rothenfelde nun geistliche und weltliche Werke mit Klavier. Foto: Petra Ropers

Bad Rothenfelde. „Für die Schönheit dieser Welt“ erklingen in der Jesus-Christus-Kirche geistliche und weltliche Werke aus Romantik und Neuzeit. Den Kirchenchor unter der Leitung von Holger Dolkemeyer begleitet am Sonntag, 8. September, Pianistin Julia Habiger-Prause.

Um 16 Uhr beginnt das Konzert, das einmal mehr die Vielseitigkeit des Chores unter Beweis stellt. Denn nach diversen Messen präsentieren die Sänger nun Werke, in denen der Flügel gleichberechtigt mit dem Gesang agiert – etwa in John Rutters titelgebendem „Für die Schönheit dieser Welt“. Im Programm wechseln sie mit Klavier-Kompositionen von Felix Mendelssohn Bartholdy, Robert und Clara Schumann sowie Fréderic Chopin.

Seit Ostern laufen die Proben im evangelischen Gemeindehaus. „Die Arbeit für ein Konzert schweißt zusammen“, spürt Chorleiter Dolkemeyer. Dabei setzt er auf Stücke, die anspruchsvoll sind, ohne Chor oder Publikum zu überfordern: „Musik sollte für die Zuhörer eingängig sein.“ Am Sonntag gehören dazu auch Werke von Gerd Peter Münden. Der 1966 geborene Kirchenmusiker orientiert sich an der Tradition der für die anglikanischen Abendgottesdienste komponierten Evensongs – etwa mit den klangschönen Harmonien von „Gott, mein Gott, ich rufe dich“.

„Den Ton schön vorbereiten und dann singen“, hielt Dolkemeyer in der Probe seinen Chor an. „Und ein bisschen mehr wie eine Opernarie.“ Noch einmal erklangen die Stimmen zum Psalm 104. Schon zur Probe saß dabei Julia Habiger-Prause am Klavier. Am Sonntag ist sie zum ersten Mal in der Jesus-Christus-Kirche zu hören.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN