Vor 25 Jahren in Bad Rothenfelde Wie wegen einer Erkrankung ein Verein gegründet wurde

Eine tolle Truppe: Gisela Wetzel, Heinz Sauer und Hildegard Hinrichs (von links) sind stolz auf die Entwicklung, die der Verein im letzten Vierteljahrhundert genommen hat. Und die Teilnehmer treffen sich gerne in einer der inzwischen zehn wöchentlichen Übungsgruppen. Foto: Alexander HeimEine tolle Truppe: Gisela Wetzel, Heinz Sauer und Hildegard Hinrichs (von links) sind stolz auf die Entwicklung, die der Verein im letzten Vierteljahrhundert genommen hat. Und die Teilnehmer treffen sich gerne in einer der inzwischen zehn wöchentlichen Übungsgruppen. Foto: Alexander Heim

Bad Rothenfelde. Begonnen hatte alles ursprünglich mit einer individuellen Diagnose. Die erhielt Gisela Wetzel, als sie gerade einmal 56 Jahre alt war: Osteoporose. Mit Einzeltherapien wollte sie sich damals nicht begnügen. Und begab sich rasch auf die Suche nach etwaigen weiteren Betroffenen, um gemeinsam Sport gegen den Knochenabbau treiben zu können. Nun feiert der von ihr in der Folge gegründete Verein für Rehasport und Osteoporose Bad Rothenfelde sein 25-jähriges Bestehen.

Porro dolores et quas in minima. Laborum ipsam enim consequatur sit itaque. Voluptatem aliquam beatae suscipit eum consequatur. Doloribus omnis reiciendis velit non eveniet.

Est voluptates quam qui itaque quae. Officiis tempore pariatur dolorem aut explicabo. Recusandae debitis soluta aut blanditiis doloremque pariatur qui quis. Ut dignissimos nemo praesentium.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN