SSG kooperiert mit Polizei Sicherheitskonzept für Rothenfelder Heimatfest

Aufwendiger Blumenschmuck und humorvolle Sprüche an den Wagen prägten das Bild beim Umzug des Heimatfestes 2018. Die Zuschauer am Straßenrand konnten sich über fliegende Bonbons und Gummibärchen freuen. Archivfoto: Thomas OsterfeldAufwendiger Blumenschmuck und humorvolle Sprüche an den Wagen prägten das Bild beim Umzug des Heimatfestes 2018. Die Zuschauer am Straßenrand konnten sich über fliegende Bonbons und Gummibärchen freuen. Archivfoto: Thomas Osterfeld

Bad Rothenfelde. Eine Vorschau auf das Heimatfest, Ehrungen, Wahlen und diverse Berichte bestimmten den Verlauf der Jahreshauptversammlung der Schießsportgemeinschaft Bad Rothenfelde (SSG).

Hauptaugenmerk mit Blick auf das Heimatfest am dritten August-Wochenende ist das von der Polizei geforderte Sicherheitskonzept, betonte 1. Vorsitzender Andreas Weber im Verlauf der harmonischen Versammlung. Andreas Weber teilte mit, dass die SSG als ausrichtender Verein des Bad Rothenfelder Gemeinschaftsfestes gegenwärtig in Abstimmung mit der Polizei ein neues Sicherheitskonzept erarbeite mit dem Ziel, künftig bei der Großveranstaltung beiderseits noch mehr Präsenz zu zeigen: „Eine komplette Einzäunung des Festgeländes ist nicht vorgesehen“, erklärte der 1. Vorsitzende. In Kürze wird der Verein in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Feuerwehr der Öffentlichkeit eine genaue Aufschlüsselung bekannt geben. In diesem Zusammenhang dankte Andreas Weber den Mitgliedern für ihren Einsatz und dem Vorstand für dessen intensive Mitarbeit. Mehr aus Bad Rothenfelde

Ehrungen

Für eine 50-jährige Mitgliedschaft wurde Roland Steinwehr in Abwesenheit geehrt. Seit 40 Jahren gehören Franz-Josef Pille und Sonja Varwig der SSG an. Eine Ehrennadel für eine 25-jährige Treue zum Verein erhielten Lisa Reinelt, Kai Stötzer, Rainer Thamm und Marco Weber.

Eine besondere Ehrung gab es für Stefanie Meiner. Sie errang beim Westfälischen Schützentag in Gelsenkirchen den Titel der Landeskönigin. Auf dem Deutschen Schützentag in Wernigerode am 27. April kämpft sie beim Bundesschießen um den Titel der Bundeskönigin.

Bestätigt

Der 2. Vorsitzende Günther Ahring, der erste Kassierer Bastian Wellendorf, der 2. Sportleiter Heiner Krause, der 2. Immobilienmanager Jochen Krause und Damensportleiterin Stefanie Meiner wurden allesamt einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Kassenprüfer wurde Michael Moss gewählt.

Sportleiter Gerd Krause berichtete von einem erfolgreichen Sportjahr. Die SSG hat zwar beide Supercups verloren, aber dafür zwei Könige gewonnen. Stefanie Meiner wurde Landeskönigin, und Meik Krause Jugendkönig im Schützenkreis Teutoburger Wald.

Bronze

Beim Mixwettbewerb im Rahmen des RWS-Cups hat Stefan Krause eine Bronzemedaille gewonnen, und Lucas Meiner erreichte in einem internationalen Finale Platz sechs und darf nun bei der Intershot in De Haag antreten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN