zuletzt aktualisiert vor

Fett fängt Feuer Brand in Doppelhaushälfte in Bad Rothenfelde

Qualm aus der Küche beim Brand eines Hauses am Erlenweg in Bad Rothenfelde Foto: Michael JanbökeQualm aus der Küche beim Brand eines Hauses am Erlenweg in Bad Rothenfelde Foto: Michael Janböke

Bad Rothenfelde. Am späten Freitagnachmittag brannte eine Wohnungsküche in Bad Rothenfelde. Bei eigenen Löschversuchen wurde eine Bewohnerin leicht verletzt, berichtet die Feuerwehr.

Nach Angaben der Polizei in GMHütte wurde in der Küche einer Doppelhaushälfte Fett erhitzt. Dieses fing in der dazu genutzten Pfanne Feuer. Das Feuer breitete sich wiederum in der Küche aus. Die Bewohnerin wurde bei ihren Löschversuchen leicht verletzt. Der Einsatz ihres Nachbarn mit einem Feuerlöscher war ebenfalls erfolglos. Erst die Feuerwehr Bad Rothenfelde konnte den Brand löschen. An der Einsatzstelle ging ein Trupp mit Atemschutzgeräten in die völlig verqualmte Wohnung  und löschte das Feuer mit einer geringen Menge Wasser aus einem kleinen C-Strahlrohr schnell. Die Leichtverletzte wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Verbrannte Küchengeräte am Erlenweg. Foto: Michael Janböke


Die Feuerwehr setzte zwei Hochleistungslüfter ein, um das Nachbarhaus vor giftigem Rauch zu schützen und die betroffene Wohnung rauchfrei zu machen. Das betroffene Haus ist aufgrund des Feuerschadens und der Rußablagerungen nicht weiter bewohnbar. Die Polizei berichtet von einem geschätzten Sachschaden von  70.000 Euro. 

Die durch das Feuer beschädigte Küche. Foto: Michael Janböke


.Neben einer Polizeistreife aus Dissen und einem Rettungswagen aus Versmold war die Feuerwehr Bad Rothenfelde mit sechs Fahrzeugen und 28 Einsatzkräften etwas mehr als eine Stunde vor Ort tätig.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN