Ein Ort im Ausnahmezustand Bad Rothenfelde feiert Heimatfest mit großem Festumzug

Von Antonia Wahmhoff

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Rothenfelde Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Festumzug beim Heimatfest in bad Rothenfelde. Foto: Thomas OsterfeldFestumzug beim Heimatfest in bad Rothenfelde. Foto: Thomas Osterfeld

Bad Rothenfelde. Auch in diesem Jahr versetzte das Heimatfest Bad Rothenfelde in den Ausnahmezustand. Vier Tage lang wurde ausgelassen gefeiert. Besonderes Highlight war wie immer der Festumzug am Sonntagnachmittag.

An diesem Wochenende fand das alljährliche Heimatfest der Schießsportgemeinschaft Bad Rothenfelde (SSG) statt. Als Zuschauermagnet erwies sich wie immer der große Festumzug. Bei strahlendem Sonnenschein zogen zahlreiche geschmückte Wagen und Musikgruppen vom Helfener Esch durch das Kurzentrum bis zum Sportpark, der im Rahmen der Feierlichkeiten zur Festwiese umfunktioniert wurde. Angeführt wurde der Festumzug von Bürgermeister Klaus Rehkämper und MdB Rainer Spiering.


Rothenfeldes Bürgermeister Klaus Rehkämper (rechts) wurde vom Bundestagsabgeordeten Rainer Spiering begleitet. Foto: Thomas Osterfeld


Festumzug in Rothenfelde. Foto: Thomas Osterfeld


Aufwändig dekorierte Wagen

"Rund 700 Ehrenamtliche aus 56 Vereinen und Verbänden sind an dem Umzug beteiligt", berichtete der Präsident der SSG Andreas Weber. "Wochenlang bereiten sich die Gruppen vor und stecken unglaublich viel Mühe in die Dekoration der Wagen." Und davon konnten sich Tausende Zuschauer, nach Webers Schätzung etwa 3700, die sich entlang der Strecke positioniert hatten, überzeugen.

Impressionen vom Festumzug. Foto: Thomas Osterfeld


 Aufwändiger Blumenschmuck, humorvolle Sprüche, eine detailgetreu nachgebaute Kirche der katholischen Gemeinde oder auch ein mobiler Basketballkorb, der auf dem Wagen des TC Bad Rothenfelde montiert war, brachten die Menschen zum Staunen und Schmunzeln.

Kunterbunter Mix

Die Vereine ließen es sich also nicht nehmen, die Kernpunkte ihres Vereinslebens einfallsreich dazustellen. So machte die Freiwillige Feuerwehr mit einer altehrwürdigen Sirene lautstark auf sich aufmerksam, während das Landvolk mit einem Oldtimer-Mähdrescher vorfuhr. Viele Vereine hatten ihre Wagen mit Lautsprechern und partytauglichen Liedern aufgerüstet, um sich neben den Musikkapellen Gehör zu verschaffen. Es entstand ein kunterbunter Mix, der die ausgelassene Stimmung im Zug zeigte und sich automatisch auf die Zuschauer am Straßenrand übertrug. Diese wurden ohne Pause mit fliegenden Bonbons und Gummibärchen versorgt. Die Schwimmabteilung des TUS Bad Rothenfelde beschränkte sich dabei nicht nur auf Süßigkeiten, sondern spritzte - den warmen Temperaturen entsprechend - auch mit Wasserpistolen in die Menge. 

Keine Nachwuchsprobleme

In schwindelerregender Höhe moderierten Andreas Weber und Simone Grawe vom SSG von einer Hebebühne aus das Spektakel.


Andreas Weber und Simone Grawe vom SSG moderierten von einer Hebebühne aus. Foto: Thomas Osterfeld


 Beim Anblick der vielen mitwirkenden Kinder und Jugendlichen stellten sie erfreut fest, dass sich die Gruppen vor Ort ganz offensichtlich keine Sorgen um den Nachwuchs machen müssen. "Der Umzug wäre nichts ohne all die, die mitmachen", betonten sie. "Wir bieten hier eine Plattform, die Vereine, Firmen und Privatleute nutzen können, um sich darzustellen", erklärte Weber. "Das löst ein besonderes Wir-Gefühl aus."

Ausklang mit Party 

Der Abend soll auf der Festwiese gesellig ausklingen. Als Highlight wird Alleinunterhalter Matthias Drees der Partygemeinde einheizen. Seine One-Man-Show aus dem vergangenen Jahr sei allen in bester Erinnerung geblieben, erinnerte sich Weber. Am Montag endet das Festwochenende mit dem traditionellen Bad Rothenfelder Morgen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN