Rettender Sturz in den Eimer Rothenfelder Grundschüler errichteten Krötenzaun

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Rothenfelde Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Einen Amphibienschutzzaun errichteten Grundschüler und Aktive des BUND-Kreisverbandes an der Straße Am Forsthaus. Foto: Petra RopersEinen Amphibienschutzzaun errichteten Grundschüler und Aktive des BUND-Kreisverbandes an der Straße Am Forsthaus. Foto: Petra Ropers

Bad Rothenfelde. Die steigenden Temperaturen locken Kröten und Frösche schon bald aus ihren Winterquartieren. Damit sie auf ihrem Weg zum Laichgewässer nicht wortwörtlich unter die Räder kommen, wurden in Bad Rothenfelde jetzt die vierten Klassen der Grundschule aktiv.

Entlang der Straße Am Forsthaus errichteten die Grundschüler unter fachkundiger Anleitung von Aktiven des BUND-Kreisverbandes einen Amphibienschutzzaun. Die Hilfe der jungen Tierfreunde hat lange Tradition: In rund 25 Jahren griffen bereits ganze Generationen von Schülern zum Zaunmaterial. Doch trotz ihrer tatkräftigen Unterstützung nahm die Zahl der Amphibien, die auf ihrem Weg zum nahegelegenen Teich erfasst wurden, stetig ab. Mehr aus Bad Rothenfelde

Zahl der Tiere nimmt ab

„Früher haben wir im Durchschnitt 600 Tiere gezählt. In den letzten Jahren waren es noch 350 bis 400“, erinnert sich Michael Klinger, der den Kinder und auch einer ganzen Reihe von Erwachsenen zunächst eine Einführung in die Zaunbau-Technik gab. Denn die Amphibien – zumeist Erdkröten, Grasfrösche sowie vereinzelte Teich- und Bergmolche – sind in ihrem Drang, das Laichgewässer zu erreichen, bemerkenswert hartnäckig.

Schlupflöcher in der lebensrettenden Barriere nutzen sie nur allzu gerne. Deshalb muss der Zaun selbst sorgfältig in das Erdreich gedrückt werden. Und steht der Eimer nur ein Stück weit aus der Erde heraus, dann laufen sie einfach darum herum: „Die Amphibien tragen leider nicht aktiv zu ihrer Rettung bei“, scherzte Klinger. Stattdessen purzeln sie auf dem Weg entlang des hindernden Zauns unabsichtlich in die Eimer und werden dann sicher über die Straße getragen.

Zählen und bestimmen

Auch die Grundschüler helfen dabei in den kommenden Wochen mit und erhalten so die Gelegenheit, Erdkröte, Grasfrosch und vielleicht sogar einen Molch einmal ganz aus der Nähe zu sehen. Dabei übernehmen sie auch gleich die verantwortungsvolle Aufgabe, die Amphibien zu zählen, mit fachkundiger Hilfe nach Geschlecht und Art zu bestimmen und die Ergebnisse zu notieren. Und vielleicht warten die Eimer bei den Sammelaktionen sogar mit der einen oder anderen tierischen Überraschung auf.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN