Ehrungen für „Alltagshelden“ Bad Rothenfelder Mahlzeit: Auszeichnungen stellvertretend für viele

Meine Nachrichten

Um das Thema Bad Rothenfelde Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bad Rothenfelde. Turnerisches Können verband sich mit Lichteffekten zu einer mitreißenden Showeinlage, Gesang, Tanz und ein heiteres Begriffe-Raten sorgten für Kurzweil: Ein buntes Programm mit vielen kleinen und großen Stars aus dem Ort bereicherte am Freitag die Bad Rothenfelder Mahlzeit im Kurhaus.

Die Einladung der Gemeinde an ihre Bürger hat Tradition. Schließlich feierte die Bad Rothenfelder Mahlzeit bereits ihre 46. Auflage. Für Bürgermeister Klaus Rehkämper ist sie folgerichtig „eine feste Größe im Veranstaltungsangebot“ der Gemeinde. Kontakte zu knüpfen, die Geselligkeit zu genießen und gute Gespräche zu führen seien seit der ersten Mahlzeit 1972 die Eckpfeiler.

Zukunft des Kurhauses

Das Kurhaus war und ist – noch – der passende Austragungsort. Doch es sei an der Zeit, sich zur Zukunft des Veranstaltungshauses Gedanken zu machen, erklärte Rehkämper: „Dies wird ein wesentlicher Bestandteil des Masterplanes Bad Rothenfelde 2030 sein.“ Zur 46. Bad Rothenfelder Mahlzeit erhielt der Bürgermeister unterdessen Unterstützung von ungewohnter Seite: Für das fröhliche Begriffe-Raten beim „Bad Rothenfelde Bingo“ der Theaterwerkstatt des Jugendzentrums schlüpfte Leonard mutig in die Rolle des Junior-Bürgermeisters.

Und weil er auf der Bühne souverän seine Rolle spielte, engagierte sein großer „Amtskollege“ ihn gleich auch für den wichtigsten Programmpunkt des Abends. Denn im Zentrum der Bad Rothenfelder Mahlzeit stehen die Ehrungen verdienter und engagierter Mitbürger, die stellvertretend für all jene vorgenommen werden, die sich Tag für Tag in und für Bad Rothenfelde und seine Bürger einsetzen. „Wir sind stolz auf unser Vereinsleben und auf unsere Alltagshelden“, betonte Rehkämper.

Sport und Karitatives

Zu diesen „Alltagshelden“ zählt Inge Janicki. Seit der Gründung im Dezember 2015 ist sie im Team der Kleiderstube aktiv und setzt sich darüber hinaus in der Flüchtlingsbetreuung ein. Für ihre ehrenamtliche Tätigkeit nahm sie die Urkunde in der Kategorie Gemeinnützigkeit und die Auszeichnung in Form einer Keramik-Vase aus Künstlerhand entgegen. Für ihr karitatives Engagement wurde Jutta Bartelt geehrt. Sie leitet seit acht Jahren den ökumenischen Werkkreis und organisiert unter anderem den Adventsbasar im Kurhaus zugunsten der beiden Kirchengemeinden.

Die Ehrung in der Kategorie Sport ging an Ulrich Stönner, der sich mehr als 18 Jahre lang als Vorsitzender für den TuS Bad Rothenfelde einsetzte. Mit seinen Vorstandskollegen erweiterte er in dieser Zeit kontinuierlich das Sportangebot im TuS, organisierte vier Mal einen Volkslauf und leitet darüber hinaus noch seit zwölf Jahren die Abteilung Fitness für Männer. Harald Hauser und Axel Wermker, ausgezeichnet in der Kategorie Ehrenamt, gehören seit Jahren zu den aktiven Helfern bei den Freunden des Rosengartens. Mit großem Einsatz installierten sie in fast allen Beeten des Rosengartens eine unterirdische Bewässerungsanlage, die beide auch regelmäßig schalten und warten. Dass sie zudem bei den wöchentlichen Arbeitseinsätzen im Rosengarten Hand anlegen, versteht sich bei diesem Engagement fast von selbst.

Musikalische Motivation

In der Kategorie Musik/Kultur ging die Auszeichnung an Katja Kriete-Daniel. Sie brachte nicht nur vielen Bad Rothenfelder Kindern die Flötentöne bei. Sie motiviert die Kinder und Jugendlichen auch immer wieder zum Krippenspiel in der Weihnachtszeit und zu Musik und Theater in der Theaterwerkstatt des Jugendzentrums. Die Erwachsenen bringt sie seit gut zehn Jahren im Projektchor „Voices & Dreams“ an die Notenblätter. Vom klangvollen Ergebnis konnten sich die Gäste der Bad Rothenfelder Mahlzeit selbst überzeugen. Denn der Projektchor gab einen Vorgeschmack auf sein bevorstehendes Udo-Jürgens-Konzert.

In die düstere Welt der Vampire entführte der Conferencier des Abends, Sänger Christoph Alexander, die Gäste mit „Unstillbare Gier“ aus dem Musical „Tanz der Vampire“. Tänzer und Turner des TuS Bad Rothenfelde und das „Serenata-Duo“ rundeten das bunte Programm ab.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN