Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

1000 Jahre altes Gebäck An Karfreitag kommen Struwen auf den Tisch

Von Anke Schneider | 14.04.2022, 07:51 Uhr

In den katholischen Gegenden des Osnabrücker Südkreises, vor allem im Münsterland, gibt es ein typisches Fastengericht, das traditionell am Karfreitag verzehrt wird: die Struwen. Dr. Christof Spannhoff vom Institut für vergleichende Städtegeschichte der Universität Münster hat sich auf die Suche nach der Herkunft des Gebäcks gemacht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden